Riviere gewinnt Tour du Maroc, Holler Dritter

Carstensen sprintet auch in Casablanca aufs Podium

Foto zu dem Text "Carstensen sprintet auch in Casablanca aufs Podium"
Lucas Carstensen (Bike Aid) nach seinem Etappensieg bei der Tropicale Amissa Bongo | Foto: Veranstalter Tropicale Amissa Bongo

15.04.2018  |  (rsn) - Lukas Carstensen (Bike Aid) ist zum Abschluss der Tour du Maroc (2.2) erneut aufs Podium gesprintet. Nach 127,5 Kilometern der 10. Etappe von El Jadida nach Casablanca waren nur der Italiener Jakub Mareczko (Wilier Triestina) und der Franzose Clément Orceau (Nationalteam) schneller als der 23-jährige Hamburger.

An der Spitze der Gesamtwertung gab es wie erwartet keine Änderungen mehr. Der Franzose David Riviere (Nationalteam) sicherte sich den Rundfahrtsieg mit acht Sekunden Vorsprung auf den US-Amerikaner Alexey Vermeulen (Interpro Stradalli). Rang drei der Schlusswertung belegte Carstensens Teamkollege Niko Holler (+0:33).

Erfolgreichster Etappenjäger war der 23-jährige Mareczko, der sich gleich sechs Tagesabschnitte sicherte und damit auch die Punktewertung, in der Carstensen dank insgesamt fünf Podiumsplatzierungen Zweiter wurde.

 

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Tour de France (2.UWT, FRA)
  • Radrennen Männer

  • Tour of Mevlana (2.2, TUR)
  • GP Internacional Torres Vedras (2.2, POR)
  • Vuelta Ciclista a Venezuela (2.2, VEN)
  • Tour of Qinghai Lake (2.HC, CHN)