Norweger gewinnt Istrian Spring Trophy

Krister Hagen jubelt erneut in Umag, Kanter Etappendritter

Foto zu dem Text "Krister Hagen jubelt erneut in Umag, Kanter Etappendritter"
Max Kanter (Sunweb Development| Foto: Cor Vos

11.03.2018  |  (rsn) - Krister Hagen (Team Coop) hat sich in Kroatien den Gesamtsieg bei der Istrian Spring Trophy (2.2)  nicht mehr nehmen lassen. Der Norweger beendete die  Schlussetappe nach 156 Kilometern in Umag als Sechster, was reichte, um sich den  zweiten Saisonerfolg zu sichern. Bereits Ende Februar hatte er die Trofeo Umag (1.2) gewinnen können.

In der Sprintentscheidung der 3. Etappe setzte sich der Lette Emils Liepins (One Pro) vor dem für das österreichische Team Felbermayr Simplon Wels fahrenden Italiener Filippo Fortin und dem Deutschen Max Kanter (Development Team Sunweb) durch. Daniel Auer (WSA Pushbikers) fuhr als bester Österreicher als Siebter über den Zielstrich. Für den 25-jährigen Liepins war es der zweite Saisonsieg nachdem er vor fünf Tagen die Trofeo Porec (1.2)  gewonnen hatte.

Im Gesamtklassement hatte Hagen am Ende vier Sekunden Vorsprung auf Kasper Asgreen (Team Virtu) und 10 auf Tadej Pogacar (Ljubljana Gusto). Der Schweizer Marc Hirschi (Development Team Sunweb) wurde fünfter, gefolgt von Markus Eibegger (Felbermayr Simplon Wels) auf Rang sechs. Mit Stephan Rabitsch auf Rang neun konnte sich ein weiterer Österreicher in den Top Ten platzieren. Diese verpasste Johannes Schinnagel (Team Tirol) als bester Deutscher auf Rang zwölf nur knapp.

Tageswertung:
1. Emils Liepins (One Pro)
2. Filippo Fortin (Felbermayr Simplon Wels) s.t.
3. Max Kanter (Development Team Sunweb)

Endstand:
1. Krister Hagen (Team Coop)
2. Kasper Asgreen (Team Virtu) +0:04
3. Tadej Pogacar (Ljubljana Gusto) +0:10

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine