Roland Thalmann mit Platz 8 bei Trofeo Laigueglia

Starker Saisonstart für Vorarlberg-Santic in Italien

Von Peter Maurer

Foto zu dem Text "Starker Saisonstart für Vorarlberg-Santic in Italien"
Das Team Vorarlberg-Santic bei der Teampräsentation in Laigueglia | Foto: Team Vorarlberg-Santic

12.02.2018  |  (rsn) - 50 UCI-Punkte sammelte das österreichische Team Vorarlberg-Santic bei der 55. Trofeo Laigueglia in Italien. Der Schweizer Neuzugang Roland Thalmann wurde beim Frühjahresklassiker entlang des Ligurischen Meeres Achter. Der Sieg ging an den Italiener Moreno Moser.

“Das war ein Auftakt nach Maß für das neu formierte Team Vorarlberg Santic. Roland hat heute seine Qualitäten ausgespielt und zeigt sich bereits in guter Verfassung. Im Finale hat er zwar etwas unglücklich gekämpft, aber Top Ten bei diesem Rennen ist höchst zufriedenstellend“, berichtete Marcello Albasini, der sportliche Leiter nach dem Rennen.

Gemeinsam mit einer größeren Gruppe löste sich Thalmann vom Feld und gewann die vorletzte Bergwertung. Auf dem letzten Anstieg attackierte dann der Astana-Profi Moser, der für das italienische Nationalteam bei dem Rennen teilnahm. Im Schlusssprint der Verfolgergruppe, die 43 Sekunden hinter Sieger Moser ins Ziel kam, verpasste Thalmann das richtige Hinterrad und beendete den Klassiker als Achter.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Gree-Tour of Guangxi (2.UWT, CHN)