Franzose gewinnt Prolog der Tour la Provence

Geniez belegt als letzter Starter den ersten Platz

Foto zu dem Text "Geniez belegt als letzter Starter den ersten Platz"
Alexandre Geniez (AG2R, Mi.) nach seinem Sieg beim französischen Saisonauftakt 2018, dem GP la Marseillaise. | Foto: Cor Vos

08.02.2018  |  (rsn) - Alexandre Geniez (AG2R) hat den Prolog der 3. Tour la Provence (2.1) gewonnen und mit seinem zweiten Saisonsieg auch die Führung der viertägigen Rundfahrt durch den Süden Frankreichs übernommen.

Der als letzter Fahrer ins Rennen gegangene Franzose setzte sich auf dem 5,8 Kilometer langen Kurs auf dem Rennstrecke Paul-Ricard in Castelletmit in der Zeit von 6:49 Minuten mit je zwei Sekunden Vorsprung auf seine Landsleute Sylvain Chavanel (Direct Energie) und Christophe Laporte (Cofidis) durch.

Somit hat Geniez beide Saisonrennen, die er bisher bestritt, zu seinen Gunsten entschieden. Zuvor war er beim GP Marseillaise (1.1) mit von der Partie gewesen.

"Besser hätte es für mich nicht beginnen können. Am Start war ich noch etwas nervös, da wir kurzfristig noch ein paar Änderungen an meinem Lenker vornehmen mussten", erklärte Geniez gegenüber Directvelo.

Zunächst hielt der früh gestartete Benoit Vaugrenard (FDJ/7:04) die Bestzeit, die einige Zeit danach von seinem Landsmann und Teamkollegen Romain Segle  um vier Sekunden unterboten wurde. Diese Marke konnten auch Lilian Calmejane (Direct Energie/7:02) und Mathias Frank (AG2R/7:02) nicht knacken. Dafür pulverisierte Christophe Lapoerte (Cofidis) die Besetzeit von Segle um gleich neun Sekunden.

In de Folgezeit blieben zwar einige Fahrer, darunter der spätere Tagesvierte Tony Gallopin (AG2R unter der 7-Minuten-Marke, kamen aber nicht an Laporte heran. Dies änderte sich erst kurz vor Schluss, als sich Chavanel auf die Strecke machte und ebenfalls eine Zeit von 6:51 Minuten hinlegte, dabei allerdings 15 Hundertstel schneller war als sein Landsmann. Doch die Freude darüber währte beim als drittletzten ins Rennen gegangenen Chavanel nur kurz. Denn der letzte Starter Geniez war nochmals zwei Sekunden schneller als der 38-Jährige.

Tages- und Gesamtwertung:
1. Alexandre Geniez (Ag2r) 6:49
2. Sylvain Chavanel (Direct Energie) +0:02
3. Christophe Laporte (Copfidis) s.t.
4. Tony Gallopin (Ag2r) +0:5
5. Rudy Mollard (FDJ) +0:07

 

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine