Tropicale Amissa Bongo: Areruy vor Gesamtsieg

Nocentini jubelt in Oyem, Hollers späte Attacke verpufft

Foto zu dem Text "Nocentini jubelt in Oyem, Hollers späte Attacke verpufft"
Rinaldo Nocentini nach seinem Etappensieg in Gabun. | Foto: Veranstalter Tropicale Amissa Bongo

20.01.2018  |  (rsn) - Routinier Rinaldo Nocentini (Sporting Clube de Portugal) hat in Gabun bei der 13. Tropicale Amissa Bongo (2.1) seinen zweiten Etappensieg eingefahren. Der 40-Jährige Italiener setzte sich am vorletzten Tag auf dem sechsten Teilstück, das über 115 Kilometer von Bitam nach Oyem führte, im Zweiersprint vor dem Eritreer Zmenfes Solomon (Nationalteam) durch.

"Ich bin stolz zeigen zu können, was ich mit 40 Jahren noch alles kann. Die Saison beginnt für mich gut. Zum Glück hatte ich im Finale mit Solomon einen guten Fluchtgefährten", erklärte Nocentini, der bis 2015 bei Ag2R unter Vertrag stand und bei der Tour 2009 acht Tage lang das Gelbe Trikot trug.

Derweil steht der Ruander Joseph Areruy (Nationalteam), der mit vier Sekunden Rückstand als Dritter über den Zielstrich rollte, vor dem Gesamtsieg der am Sonntag zu Ende gehenden Rundfahrt. Denn sein schärfster Rivale Niko Holler (Bike Aid) büßte als Tagessiebter drei Sekunden auf Areruya ein, der zudem noch vier Sekunden Bonifikation für Rang drei erhielt.

So hat der 22-Jährige vor dem letzten Teilstück, das in der Hauptstadt Libreville zu Ende gehen wird, einen recht komfortablen Vorsprung von 18 Sekunden auf den Vorjahresdritten. Der Franzose Damien Gaudin (Direct Energie) weist als Dritter einen Rückstand von 38 Sekunden auf.

Nocentini setzte seine entscheidende Attacke im letzten Anstieg des Tages kurz vor dem Ziel. Kurz zuvor hatte es bereits Holler probiert, doch er konnte seinen Kontrahenten Areruya nicht abschütteln. Am Ende zog der Träger des Gelben Trikots sogar noch davon und konnte so seinen Vorsprung in der Gesamtwertung weiter ausbauen.

Tageswertung:
1. Rinaldo Nocentini (Sporting Clube de Portugal)
2. Zmenfes Solomon (Nationalteam Eritrea) s.t.
3. Joseph Areruya (Nationalteam Ruanda) +0:04
4. Luca Pacioni (Wilier Triestina) +0:05
5. Brenton Jones (Delko Marseille) s.t.

Gesamtwertung:
1. Joseph Areruya (Nationalteam Ruanda)
2. Niko Holler (Bike Aid) +0:18
3. Damien Gaudin (Direct Energie) +0:38
4. Ilia Koshevoy (Wilier Triestina) +1:51
5. Rinaldo Nocentini (Sporting Clube de Portugal) +7:27

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Giro d´Italia (2.UWT, ITA)
  • Radrennen Männer

  • An Post Rás (2.2, IRL)
  • Baloise Belgium Tour (2.HC, BEL)
  • Tour of Estonia (2.1, EST)
  • Hammer Stavanger (2.1, NOR)
  • Grand Prix de (1.1, FRA)
  • Tour of Japan (2.1, JPN)