Italiener motiviert zur Tour Down Under

Viviani baut beim Debüt für Quick-Step auf seinen neuen Leadout

Foto zu dem Text "Viviani baut beim Debüt für Quick-Step auf seinen neuen Leadout"
Elia Viviani gibt in Australien sein Debüt dür Quick-Step Floors. | Foto: Quick-Step Floors Cycling Team/ Sigfrid Eggers

05.01.2018  |  (rsn) - Gleich zum WorldTour-Auftakt in Australien kann Elia Viviani zeigen, ob er bei Quick-Step Floors die Lücke zu füllen in der Lage ist, die der Weggang von Marcel Kittel beim belgischen Rennstall hinterlassen hat. Der 28-jährige Italiener führt das siebenköpfige und überwiegend auf ihn ausgerichtete Quick-Step-Aufgebot zur Tour Down Under an, in dem mit dem Dänen Michael Morkov und dem Franzosen Florian Sénéchal zwei weitere Neuzugänge stehen.

“Ich mag die Tour Down Under, es ist eines der besten Rennen, um in die Saison zu starten – mit schönen Etappen, spektakulären Landschaften und fantastischen Fans, die immer für eine elektrisierende Atmosphäre sorgen. Und ich bin motiviert, gut in die Saison zu starten“, sagte Viviani, der bei bisher zwei Down-Under-Teilnahmen (2011, 2014) als bestes Ergebnis einen dritten Etappenplatz vorzuweisen hat.

Und auch bei der 20. Jubiläumsauflage, die vom 16. bis zum 21. Januar ausgetragen wird, dürften für Viviani angesichts hochkarätiger Konkurrenten wie Weltmeister Peter Sagan oder Rekord-Etappensieger André Greipel die Trauben hoch hängen. "Es ist ein hochkarätiges Feld am Start und ich weiß, dass es in den Sprints nicht einfach sein wird. Aber ich habe ein starkes Team mit einem guten Leadout und das gibt mir Selbstvertrauen für mein Debüt“, sagte der Quick-Step-Floors-Neuzugang, der in seiner Karriere auf bisher 50 Profisiege kommt.

In den Sprintankünften wird Viviani vor allem auf Morkov und seinen Landsmann Fabio Sabatini bauen, der in den vergangenen Jahren erfolgreicher Anfahrer für Kittel war. Dazu kommen der belgische Klassikerspezialist Dries Devenyns, der italienische Allrounder Eros Capecchi sowie der junge Spanier Enric Mas.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Gree-Tour of Guangxi (2.UWT, CHN)
  • Radrennen Männer

  • Nationale Sluitingprijs - (1.1, BEL)