Franzose stürzte bei Tour du Poitou Charentes

Chavanel: Handgelenkbruch verhindert fünften Gesamtsieg

Foto zu dem Text "Chavanel: Handgelenkbruch verhindert fünften Gesamtsieg"
Sylvain Chavanel (Direct Enegrie) | Foto: Cor Vos

25.08.2017  |  (rsn) - Der als Topfavorit in die Tour du Poitou Charentes (2.1) gegangene Sylvain Chavanel (Direct Energie) wird bei der diesjährigen Austragung seinen insgesamt fünften Gesamtsieg bei der Kurzrundfahrt verpassen. Der 38-Jährige war am Donnerstagvormittag auf der ersten Halbetappe, die über einige Feldwege führte, im Finale auf einem eben solchen Abschnitt gestürzt und brach sich dabei das Handgelenk.

So konnte Chavanel auch nicht zum entscheidenden Einzelzeitfahren am Nachmittag antreten, das in seiner Abwesenheit der Däne Mads Pedersen (Trek-Segafredo) gewann und nun selbst beste Chancen auf den Gesamterfolg hat.

"Ich selbst hätte dazu die Beine gehabt, aber nicht die Hände", twitterte Chavanel, der selbst von einer Pause von vier Wochen ausgeht.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Gree-Tour of Guangxi (2.UWT, CHN)