Lienhard bekommt Vorzug vor Elmiger

Albasini und Küng führen Schweiz in die WM von Bergen

Foto zu dem Text "Albasini und Küng führen Schweiz in die WM von Bergen"
Michael Albasini (Orica-Scott) führt die Schweiz bei der WM in Bergen an. | Foto: Cor Vos

23.08.2017  |  (rsn) - Michael Albasini (Orica-Scott) und Stefan Küng (BMC) werden die Schweizer Nationalmannschaft bei den Straßen-Weltmeisterschaften in Bergen anführen. Auf einer Strecke, die dem bergfesten und sprintstarken Albasini liegen dürfte, wird der 36-jährige Routinier Kapitän im Straßenrennen sein, während Küng großer Hoffnungsträger im Einzelzeitfahren ist. Die Schweizer Selektion, die aufgrund der Weltranglistenposition in diesem Jahr nur sechs statt wie 2016 neun Fahrer umfassen darf, besteht aus einer Mischung zwischen Erfahrung und junger Power.

Neben Albasini und Küng sollen im Straßenrennen der 37-jährige Gregory Rast (Trek-Segafredo) sowie Michael Schär (BMC, 30) und Silvan Dillier (BMC, 27) antreten. Hinzu kommt der erst 23 Jahre alte Fabian Lienhard vom Continental-Team Vorarlberg. Die WorldTour-Profis Martin Elmiger (BMC, 38) und Reto Hollenstein (Katusha-Alpecin, 32) sind hingegen nur Reservisten für das Straßenrennen. Hollenstein wird neben Küng aber den zweiten Startplatz im Straßenrennen bekleiden.

Bei den Frauen stehen die Schweizer Meisterin Nicole Hanselmann (Cervélo-Bigla, 26) und die 24-jährige Mountainbikerin Linda Indergand (Focus XC Eliteteam) als Starterinnen fürs Straßenrennen und die Schweizer Zeitfahrmeisterin Marlen Reusser fürs Einzelzeitfahren fest. Ein dritter Startplatz für das Straßenrennen soll in der Kalenderwoche 36 vergeben werden. Mehr als drei Startplätze hat die Schweiz bei den Frauen nicht.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Giro d´Italia (2.UWT, ITA)
  • Radrennen Männer

  • Rás Tailteann (2.2, IRL)
  • Tour of Japan (2.1, JPN)