Heute kurz gemeldet

Haussler-Comeback in Hamburg, Gaudu mit Knieprellung

Foto zu dem Text "Haussler-Comeback in Hamburg, Gaudu mit Knieprellung"
Heinrich Haussler (Bahrain-Merida) gibt bei den Vier Tagen von Dünkirchen sein Comeback. | Foto: Cor Vos

16.08.2017  |  (rsn) - Nach langwierigen Knieproblemen kehrt Heinrich Haussler (Bahrain-Merida) nach mehr als dreimonatiger Rennpause wieder in den Rennbetrieb zurück. Der 33-Jährige wird sein Comeback am Sonntag bei den Cyclassics in Hamburg geben. "Ich bin schon sehr aufgeregt, fühle mich aber auch bereit für den Start. Darauf habe ich seit meiner letzten Knie-OP hingearbeitet. Ich habe im Training ein paar harte Einheiten gefahren und das Knie hat gut reagiert", so Haussler, der bisher nur die Vier Tage von Dünkirchen im Mai bestreiten konnte.

+++

Auch der Belgier Stijn Vandenbergh (Ag2r) konnte wie Haussler seit den Vier Tagen von Dünkirchen keine Rennen bestreiten und wird am Sonntag in Hamburg sein Comeback feiern. Vandenbergh hatte sich bei einem Sturz bei dem Mehretappenrennen in Frankreich eine schwere Gehirnerschütterung zugezogen.

+++

Pech für David Gaudu (FDJ) . Der Franzose wollte nach Platz zwei bei der Tour de l`Ain eigentlich auf Gesamtsieg bei der Tour du Limousin fahren. Doch das Klettertalent stürzte zum Auftakt am Dienstag und verlor dabei über zwölf Minuten. Im Etappenziel wurde schließlich eine Knieprellung und ein verstauchter Arm diagnostiziert, so dass Gaudu am Mittwoch nicht mehr zur zweiten Etappe antrat.

+++

Ein Jahr nach seinem Abgang vom Team Lotto Soudal und aus dem Sprintzug von André Greipel hat Greg Henderson sein Karriereende angekündigt. Der Neuseeländer, der in diesem Jahr beim US-Rennstall UnitedHealthcare unter Vertrag stand und ausschließlich in Australien, Malaysia sowie den USA im Einsatz war, wird 2018 nicht mehr zum Profi-Peloton gehören. Zu seinen größten Erfolgen gehört ein Etappensieg bei der Vuelta a Espana im Jahr 2009 sowie zwei bei Paris-Nizza 2010 und 2011. Der am 10. September 41 Jahre alt werdende Henderson galt jahrelang als einer der besten Sprint-Anfahrer im Peloton.

Weiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößern
RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Giro d´Italia (2.UWT, ITA)
  • Radrennen Männer

  • Tour of Estonia (2.1, EST)
  • Tour of Japan (2.1, JPN)
  • Tour de l´Ain (2.1, FRA)
  • A Travers les Hauts de France (2.2, FRA)
  • Hammer Stavanger (2.1, NOR)
  • Ronde de l´Isard (2.2U, FRA)
  • Baltyk - Karkonosze Tour (2.2, POL)
  • Rás Tailteann (2.2, IRL)
  • PRUride PH (2.2, PHL)