Kolumbianer verlängert bei Cannondale

Uran will die Tour de France gewinnen

Foto zu dem Text "Uran will die Tour de France gewinnen"
Rigoberto Uran (Cannondale-Drapac) wurde Zweiter der Tour de France 2017. | Foto: Cor Vos

14.08.2017  |  (rsn) - Der Tour-Zweite Rigoberto Uran wird auch in den kommenden drei Jahren für das US-Team Cannondale-Drapac fahren. Dies gab der Rennstall von Teamchef Jonathan Vaughters am Montag bekannt. "Ich fühle mich in dieser Umgebung sehr wohl", begründete der Kolumbianer seinen Verbleib trotz lukrativer Angebote der Konkurrenz wie Trek-Segafreod, Astana und UAE Team Emirates.

Der 30-Jährige, der auch beim Giro d`Italia bereits Zweiter geworden war, will 2018 wieder den Fokus auf die Frankreich-Rundfahrt legen. "Ich werde viele Rennen fahren, habe viele Ziele, aber das größte ist natürlich die Tour, die will ich gewinnen", kündigte der Cannondale-Profi an.

Teamchef Vaughters, der zur kommenden Saison die Abgänge von Alberto Bettiol (BMC) und Davide Formolo (Bora-hansgrohe) verkraften muss, ist sich aber dennoch sicher, dass er seinem kolumbianischen Kapitän ein Team zur Seite stellen kann, das ihm bei der Mission Toursieg bestmöglich unterstützt. "Wir teilen Rigebortos Ambitionen. Wir sind vollstens darauf vorbereitet, ihm zu helfen", meinte der US-Amerikaner

 

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Giro d´Italia (2.UWT, ITA)
  • Radrennen Männer

  • Tour of Estonia (2.1, EST)
  • Tour of Japan (2.1, JPN)
  • Tour de l´Ain (2.1, FRA)
  • A Travers les Hauts de France (2.2, FRA)
  • Hammer Stavanger (2.1, NOR)
  • Ronde de l´Isard (2.2U, FRA)
  • Baltyk - Karkonosze Tour (2.2, POL)
  • Rás Tailteann (2.2, IRL)
  • PRUride PH (2.2, PHL)