Fersenbruch erst letzten Freitag operiert

Saison-Aus für Schachmann

Foto zu dem Text "Saison-Aus für Schachmann"
Maximilan Schachmann | Foto: Cor Vos

14.08.2017  |  (rsn) - Für Maximilian Schachmann (Quick-Step Floors) ist die Saison beendet. Wie sein Team mitteilte, wurde der talentierte Neo-Profi letzten Freitag an der verletzten Ferse operiert. Wenn der Heilungsprozess gut verläuft, soll der während der Polen-Rundfahrt gestürzte Berliner aber schon wieder am Trainingslager im Dezember teilnehmen.

„Natürlich ist das eine große Enttäuschung für mich. Ich war dabei, in gute Form zu kommen. Auch wenn ich in Polen nicht bei 100 Prozent begann, fühlte ich, dass es mit jedem Tag besser wurde", wird Schachmann auf der Quick-Step-Homepage zitiert.

Nach dem Eingriff in Hamburg hofft der U23-Vizeweltmeister im Zeitfahren auf eine schnelle Genesung. Schachmann: "Obwohl das keine ideale Situation ist, will ich mich durch diese Verletzung nicht nach unten ziehen lassen. Ich kann das Ergebnis nicht ändern und muss nur noch nach vorne schauen. Ich bin wirklich motiviert, wiederzukommen und hoffe, dass ich die Vorbereitung auf die kommende Saison mit meinem Team bestreiten kann."

Der 23-Jährige hatte sich die rechte Ferse bei einem schweren Sturz während der 5. Etappe in Polen gebrochen, als er in einer fünfköpfigen Ausreißergruppe fuhr. Bei starkem Regen und Wind war der Quick-Step-Profi auf Pflaster geknallt und bewusstlos liegen geblieben.

Die erste CT-Scans in Polen zeigten mehrere Frakturen im rechten Fersenbein. Die Diagnose wurde später von einem Spezialisten in Hamburg bestätigt, wo er zur weiteren Untersuchung am nächsten Morgen nach dem Unfall hingebracht worden war. Wegen einer starken Schwellung, war es nicht möglich, die Operation vor vergangenem Freitag durchzuführen.

Schachmann hatte als Neo-Profi eine bemerkenswerte Saison hingelegt und unter anderem den 10. Platz beim Eintagesrennen Le Samyn und bei der Tour de Romandie den 19. Rang in der Gesamtwertung belegt. Bei der Tour of California erreichte er den 15. Platz.

Wenn die Fersenblessur verheilt ist, will das Riesentalent so schnell wie möglich an diese Erfolge anknüpfen.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine