Vorschau 50. Tour de Limousin

Gaudu nach starker Tour de l`Ain bereit für den Gesamtsieg?

Foto zu dem Text "Gaudu nach starker Tour de l`Ain bereit für den Gesamtsieg?"
David Gaudu (FDJ) - bereit für den Gesamtsieg?| Foto: Cor Vos

14.08.2017  |  (rsn) - Die am Dienstag beginnende 50. Auflage der Tour du Limousin (2.1) wartet an vier Tagen mit einem abwechslungsreichen Streckenprofil auf. Die Startliste wird angeführt von den beiden französischen WorldTour-Teams Ag2r und FDJ.

Den Auftakt bildet eine vom Profil her eigentlich sprinterfreundliche Etappe. Es geht über 168 Kilometer von Panazol nach Rochechouart, wo die letzten 600 Meter allerdings nochmals bergauf führen. Dies könnte etwas für den Franzosen Bryan Coquard (Direct Energi und dessen Landsmann Julien Simon (Cofidis), die Italiener Francesco Gavazzi (Androni), Mauro Finetto (Delko Marseille), Jakub Mareczko (Wilier Triestina),  oder Vincenzo Albanese (Bardiani CSF) sein. Aber auch dem Deutschen Marcel Meisen (Beobank Corendon) könnte diese Ankunft liegen.

Entscheidend für den Ausgang der Rundfahrt dürfte die zweite Etappe am Mittwoch sein. Auf den 186 Kilometern von Fursac geht es über welliges Profil und zwei Berge der 2. Kategorie schließlich hinauf nach Le Maupuy Les Monts de Guéret. Die letzten 3,5 Kilometer des Anstiegs sind im Schnitt fast sieben Prozent steil. Dies dürfte das ideale Terrain für die Franzosen David Gaudu (FDJ), Guillaume Martin (Wanty-Groupe Gobert), Alexis Vuillermoz (Ag2r) und Lilian Calmejane (Direct Energie) sein. Vor allem auf Gaudu, zuletzt Zweiter bei der Tour de l`Ain hinter seinem nun pausierenden Teamkollegen Thibaut Pinot, ist auf diesem Terrain einiges zuzutrauen.

Ebenfalls über welliges Terrain führt das dritte Teilstück. Am Donnerstag müssen von Saint Pantaloen de Larche nach Chaumeil 185 Kilometer zurückgelegt werden. Es gibt zwar nur drei Bergwertungen der 2. Kategorie, doch es folgen noch zahlreiche unklassifizierte Anstiege, die einen Massensprint unwahrscheinlich werden lassen.

Und auch die Schlussetappe, die über 169 Kilometer von Saint Junien nach Limoges führt, ist nicht wirklich flach. Zudem geht es kurz vor dem Ziel noch einmal hoch. Sollte es im Gesamtklassement eng sein, dürften die Attacken am letzten Hügel wohl nicht nur einem möglichen Etappensieg geschuldet sein.

Zur Startliste:

Die Etappen:
Dienstag, 15. August, 1. Etappe:
Panazol - Rochechouart, 168km

Mittwoch, 16. August, 2. Etappe:
Fursac - Les Monts de Guéret, 186km

Donnerstag, 17. August, 3. Etappe:
Saint Pantaléon de Larche - Chaumeil, 185km

Freitag, 18. August, 4. Etappe:
Saint-Junien - Limoges, 169km

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Giro d´Italia (2.UWT, ITA)
  • Radrennen Männer

  • Rás Tailteann (2.2, IRL)
  • Tour of Japan (2.1, JPN)