Vorschau Slowenien-Rundfahrt

Majka und Cavendish testen sich für die Tour

Foto zu dem Text "Majka und Cavendish testen sich für die Tour"
Rafal Majka (Bora-hansgrohe) bei seinem Etappensieg bei der Kalifornien-Rundfahrt| Foto: Cor Vos

15.06.2017  |  (rsn) – Die meisten Fahrer bereiten sich über das Critérium du Dauphiné oder die Tour de Suisse auf die Tour de France vor. Einige bestreiten aber auch die am Donnerstag beginnende Slowenien-Rundfahrt (15.-18.6/2.1), teilweise in der Hoffnung, sich noch für einen Kaderplatz für die in Düsseldorf beginnende Frankreich-Rundfahrt empfehlen zu können.

Von den Tour-Klassementfahrern holt sich etwa der Pole Rafal Majka (Bora-hansgrohe) in Slowenien die letzten Rennkilometer vor dem Saisonhöhepunkt und bei den Sprintern will Mark Cavendish (Dimension Data) nach langer Krankheitspause testen, wie es mit Blick auf die Tour um die Form steht.

Derweil wollen sich die beiden Anfahrer Rüdiger Selig (Bora-hansgrohe) und Roger Kluge (Orica-Scott) mit guten Leistungen einen Platz im Tour-Kader ihrer Mannschaften sichern.

Den Auftakt der viertägigen Rundfahrt macht die 159 Kilometer lange Flachetappe von Koper nach Kocevje. Dort wird sich Cavendish im Sprint mit dem Iren Sam Bennett (Bora-hansgrohe), den Italienern Roberto Ferrari (UAE Team Emirates), Manuel Belletti, Jakub Mareczko (beide Androni), Filippo Fortin (Tirol) und Sonny Colbrelli (Bahrain-Merida) sowie dem slowenischen Lokalmatadoren Luka Mezgec (Orica-Scott) messen müssen. Das gleiche Bild wird sich auch am zweiten Tag bieten, wenn es 170 Kilometer flach rund um Ljubljana geht.

Entschieden wird die Rundfahrt auf der dritten Etappe, wenn nach 168 Kilometern in Rogla in 1474 Metern Höhe die einzige Bergankunft der Rundfahrt ansteht. Der Schlussanstieg ist 13,7 Kilometer lang und im Schnitt 7,5 Prozent steil. Hier wird sich sicherlich Majka zeigen. Zu seinen Kontrahenten zählen der Weißrusse Kanstantsin Siutsou (Bahrain-Merida), die Australier Nathan Haas (Dimension Data) und Jack Haig (Orica-Scott), der Österreicher Herrmann Pernsteiner (Amplatz BMC) sowie der slowenische Lokalmatador Jan Polanc (UAE Team Emirates). Gespannt sein darf man, wie sich die beiden knapp 40-jährigen Ex-Sieger Radislov Rogina und Jure Golcer (beide Adria Mobil) schlagen werden.

Die Schlussetappe von Novo Mesto, die über 160 Kilometer führt, wird dann wiederum eine Angelegenheit für die Sprinter um Cavendish sein.

Zur Startliste:

Die Etappen:
Donnerstag, 15. Juni, 1. Etappe: Koper .- Kocevje, 159km
Freitag, 16. Juni, 2. Etappe: Ljubljana – Ljubljana, 170km
Samstag, 17, Juni, 3. Etappe: Celje – Rogla, 168km
Sonntag, 18. Juni, 4. Etappe: Novo mesto – Novo mesto, 160km

 

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Volta Ciclista a Catalunya (1.UWT, ESP)
  • Radrennen Männer

  • Tour de Normandie (2.2, FRA)
  • Le Tour de Langkawi (2.HC, MAS)