Bora-Profi mit Dauphiné-Zeitfahren zufrieden

Nur 1:12 Minuten hinter Porte - Buchmann überrascht sich selbst

Foto zu dem Text "Nur 1:12 Minuten hinter Porte - Buchmann überrascht sich selbst"
Emanuel Buchmann (Bora-hansgrohe) | Foto: Cor Vos

07.06.2017  |  (rsn) - Zwölf Plätze im Gesamtklassement büßte Emanuel Buchmann (Bora-hansgrohe) im heutigen Zeitfahren des 69. Critérium du Dauphiné ein. Doch der Kletterspezialist blieb auf dem 23,5 Kilometer langen Parcours von La Tour-du-Pin nach Bourgoin-Jallieu zwar 1:12 Minuten hinter Etappensieger Richie Porte (BMC), dafür aber über seinen eigenen Erwartungen.

"Ich bin super zufrieden mit meinem Zeitfahren heute“, sagte Buchmann, der auf Rang 24 der Tageswertung große Namen wie Daniel Martin (Quick-Step Floors), Fabio Aru oder Jakob Fuglsang (beide Astana) hinter sich ließ. Dabei dürfte dem Ravensburger auch der coupierte Kurs mit seinen beiden Anstiegen entgegengekommen sein.

"Ich habe von Beginn an richtig Tempo gemacht, konnte aber dennoch am letzten Anstieg gut durchziehen. Auch in den flachen Abschnitten habe ich mich heute sehr stark gefühlt“, fasste Buchmann zusammen und fügte an: "Heute habe ich mich selbst überrascht.“

Mit solch einem Auftritt des Kapitäns hatte auch die Sportliche Leitung von Boa-Hansgrohe nicht unbedingt gerechnet. "Emu war heute richtig überzeugend im Zeitfahren. Wir hatten gehofft, dass er nicht mehr als 1:30 (Minuten) kassiert, er war aber um einiges besser. Da kann ich nur den Hut ziehen, das war eine echt starke Leistung von ihm“, freute sich Sportdirektor Enrico Poitschke.

Nun hat Buchmann mit Blick auf die zum Wochenende anstehenden drei Bergetappen beste Chancen, sich wieder in die Top Ten vorzuarbeiten - die hatte sich der Deutsche Meister von 2015 vor der Tour-Generalprobe selbst zum Ziel gesetzt. Vom Rang zehn, den derzeit der Italiener Diego Ulissi (UAE Team Emirates) behauptet, trennen Buchmann ganze 15 Sekunden.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Volta ao Alentejo (2.2, POR)
  • Grand Prix de Denain - Porte (1.HC, FRA)
  • Tour de Taiwan (2.2, JPN)
  • Le Tour de Langkawi (2.HC, MAS)