Ergebnismeldung 69. Critérium du Dauphiné

Démare sprintet in Arlanc zum Sieg, Bauhaus Fünfter

Foto zu dem Text "Démare sprintet in Arlanc zum Sieg, Bauhaus Fünfter"
Arnaud Démare (FDJ) hat die 2. Etappe des 69. Critérium du Dauphiné gewonnen. | Foto: Cor Vos

05.06.2017  |  (rsn) - Arnaud Démare (FDJ) hat auf der 2. Etappe des 69. Critérium du Dauphiné zugeschlagen. Der 25 Jahre alte Franzose entschied am Montag nach 171 Kilometern von Saint-Champond nach Arlanc auf breiter, leicht ansteigender Zielgeraden den Massensprint mit großem Vorsprung vor dem Norweger Alexander Kristoff (Katusha-Alpecin) und seinem Landsmann Nacer Bouhanni (Cofidis) für sich.

Bester deutscher Profi war der Bocholter Phil Bauhaus (Sunweb), der hinter dem Italiener Sonny Colbrelli (Bahrain-Merida) Fünfter wurde. Rang acht ging an Pascal Ackermann (Bora-hansgrohe) aus Kandel in der Pfalz.

"Ich hatte einen schwierigen Moment am Berg, aber das Team hat auf mich gewartet und mir geholfen. Ich wusste, dass mir das Finale sehr liegen würde. Aber ich musste dabei in der Spitzengruppe sein und dank meiner Mannschaft habe ich das geschafft“, kommentierte Démare seinen sechsten und den neben dem Etappenerfolg bei Paris-Nizza bedeutendsten Sieg in der bisherigen Saison.

Der Belgier Thomas De Gendt (Lotto Soudal) hatte keine Mühe, sein Gelbes Führungstrikot zu behaupten. Der Auftaktsieger verteidigte auch seine Führung in der Bergwertung, musste die in der Punktewertung aber an Colbrelli abgeben. Pierre Latour (Ag2R) bleibt im Weißen Trikot des besten Jungprofis.

De Gendt liegt im Gesamtklassement unverändert 48 Sekunden vor dem Franzosen Axel Domont (AG2R) und 1:03 vor dem Italiener Diego Ulissi (UEA Team Emirates. Ackermanns Teamkollege Emanuel Buchmann (+1:07) bleibt auf Rang fünf des Gesamtklassements bester deutscher Profi der Tour-Generalprobe.

Tageswertung:
1. Arnaud Démare (FDJ)
2. Alexander Kristoff (Katusha-Alpecin) s.t.
3. Nacer Bouhanni (Cofidis)
4. Sonny Colbrelli (Bahrain-Merida)
5. Phil Bauhaus (Sunweb)
6. Edvald Boasson Hagen (Dimension Data)
7. Ben Swift (UAE Team Emirates)
8. Pascal Ackermann (Bora-Hansgrohe)
9. Alberto Bettiol (Cannondale-Drapac)
10. Bryan Coquard (Direct Energie)

Gesamtwertung:
1. Thomas De Gendt (Lotto Soudal)
2. Axel Domont (AG2R) +0:48
3. Diego Ulissi (UEA Team Emirates) +1:03
4. Pierre Latour (Ag2R) +1:07
5. Emanuel Buchmann (Bora-hansgrohe) s.t.
6. Sonny Colbrelli (Bahrain-Merida) +1:09
7. Ben Swift (UAE Team Emirates)
8. Alberto Bettiol (Cannondale-Drapac)
9. Tony Gallopin (Lotto Soudal)
10. Julien Simon (Cofidis)

Später mehr

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Tour de Suisse (2.UWT, SUI)
  • Radrennen Männer

  • Giro Ciclistico d´Italia (2.2U, ITA)