Belgier gewinnt Heistse Pijl

Lotto Soudal lotst De Buyst zum ersten Profisieg

Foto zu dem Text "Lotto Soudal lotst De Buyst zum ersten Profisieg"
Jasper De Buyst (Lotto Soudal) hat den Heistse Pijl gewonnen. | Foto: Cor Vos

04.06.2017  |  (rsn) - Mit einem belgischen Podium ist die 2. Auflage des Heistse Pijl (1.1) zu Ende gegangen. Nach 191,2 Kilometern von Turnhout nach Heist-op-den-Berg verwies Jasper De Buyst (Lotto Soudal) vor heimischem Publikum im Sprint einer 15-köpfigen Spitzengruppe seine beiden Landsleute Kenny Dehaes (Wanty-Groupe Gobert) und Joeri Stallaert (Cibel-Celon) auf die Plätze.

“Ich bin schon das ganze Jahr über sehr gut gefahren und war schon ein paar Mal nahe an einem Sieg dran. Ich freue mich, dass ich endlich meinen ersten Profisieg eingefahren habe”, sagte der 23-jährige De Buyst, der seit 2015 für Lotto Soudal fährt und dessen Team das Rennen kontrolliert hatte. Lotto Soudal war die einzige gemeldete WorldTour-Mannschaft am Start des von der französischen Supermarktkette Carrefour gesponserten Rennens durch Flandern.

De Buyst hatte im Finale mit Rémy Mertz und Nikolas Maes noch zwei Helfer an seiner Seite, die auch im letzten Anstieg des Tages 1,5 Kilometer vor dem Ziel alle Attacken vereitelten, ehe der erfahrene Maes seinem jüngeren Teamkollegen den Sprint lancierte. “Nicolas brachte mich nach vorn, so dass ich den Sürint aus einer exzellenten Position heraus beginnen konnte”, sagte De Buys, der seine gute Form bei zwei weiteren Rennen in Juni bestätigen will: Rund um Köln and Ster ZLM Toer. “Da will ich auch gut fahren, entweder als Helfer von André Greipel oder aber auch eigenen Rechnung”, kündigte er selbstbewusst an.

Endstand:
1. Jasper De Buyst (Lotto Soudal)
2. Kenny Dehaes (Wanty-Groupe Gobert) s.t.
3. Joeri Stallaert (Cibel-Celon)
4. Corne van Kessel (Telenet Fidea)
5. Lawrence Naesen (WB Veranclassic)

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Tirreno-Adriatico (2.UWT, ITA)
  • Radrennen Männer

  • Tour de Taiwan (2.1, TPE)