Westmattelmanns Luxemburg-Tagebuch

Raphie hatte das Auge und den nötigen Punch für die Gruppe

Von Daniel Westmattelmann

Foto zu dem Text "Raphie hatte das Auge und den nötigen Punch für die Gruppe"
Daniel Westmattelmann (Lotto-Kern Haus) | Foto: Marcel Hilger

01.06.2017  |  (rsn) - Der heutige Tag fing für uns bereits gut an! Da Luc (Turchi, d. Red) heute Geburtstag hat, gab es bereits vor der Etappe etwas zu feiern und das obligatorische Ständchen durfte beim Frühstück natürlich auch nicht fehlen. Bei sonnigem Wetter und Temperaturen um die 30 Grad konnten wir es uns vor dem Start noch im Fahrerlager gemütlich machen.

Nach der Neutralisation ging das Rennen direkt schnell los, da viele Fahrer in die Gruppe des Tages wollten, um sich eine der Sonderwertungen zu sichern. Wir haben uns beim Attackieren und Mitspringen sehr gut abgewechselt, aber schlussendlich war es wieder einmal Raphi Freienstein, der das richtige Auge und den nötigen Punch hatte, um es in die Ausreißergruppe zu schaffen.

Momentan hat er die Plätze in den Spitzengruppen regelrecht abonniert, da er es bereits beim GP de la Somme und in der letzten Woche beim Flèche du Sud fast täglich geschafft hat dem Feld zu einteilen.

Raphi und seinen beiden Mitstreitern wurden maximal sechs Minuten zugestanden und hinten wurde das Rennen den ganzen Tag über sehr kontrolliert gefahren. Nach seinem soliden 17. Platz im gestrigen Prolog konnte Raphi heute alle drei Sprintwertungen gewinnen und ist damit auf Rang vier in der Gesamtwertung vorgerutscht. Er liegt damit lediglich eine Sekunde hinter dem Podiumsplatz von Greg van Avermaet.

Nebenbei konnte Raphi auch bei den beiden Bergwertungen des Tages punkten, wodurch er nur zwei Punkte Rückstand auf das Bergtrikot hat. Auch wenn unser Sprinter Joshi Huppertz im Finale durch einen Sturz aufgehalten wurde und somit eine Top-10 Platzierung verpasst hat, können wir mit dem heutigen Tag mehr als zufrieden sein.

Morgen stehen 178km von Steinfort nach Walferdange auf dem Programm. Es warten sechs Bergwertungen auf uns und Regenschauer sind vorhergesagt, weshalb ich mit einer deutlich schwereren Etappe als heute rechne. Wir werden alles daran setzen Raphis gute Ausgangsposition zu verteidigen.

Gleich geht’s nach der Massage zum Abendessen, wo sicherlich bei einer der errungenen Sektflaschen der Korken knallen wird.

Bis morgen,
euer Daniel

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Tour de Suisse (2.UWT, SUI)
  • Radrennen Männer

  • Dwars door het Hageland (1.1, BEL)
  • Giro Ciclistico d´Italia (2.2U, ITA)
  • Tour of Slovenia (2.HC, SLO)
  • ZLM Tour (2.1, NED)
  • La Route d´Occitanie - La (2.1, FRA)
  • La Route d´Occitanie - La (2.1, FRA)
  • Tour de Beauce (2.2, CAN)