Aerodynamik neu interpretiert - optimaler Schutz gegen Zugluft

Alpina: neue Rennrad-Brille "Eye 5"

Foto zu dem Text "Alpina: neue Rennrad-Brille
| Foto: Alpina Sports GmbH

13.05.2014  |  Schnelle Sportarten wie Rennradfahren erfordern eine ebenso rasante Brille. Aerodynamisches Design, optimaler Schutz gegen Zugluft, "Fogstop"-Beschichtung und fester Sitz – die neue "Eye 5" von Alpina schreit geradezu nach Speed und Performance...

Rückblende: 1986 war das "Top-Gun"-Jahr. Millionen Kinogänger jagten mit Pete „Maverick“ Mitchell in der F-14 über die Wüste Arizonas. Und nach erfolgreichem Absch(l)uss einer Mission gratulierten sich „Maverick“ und sein Copilot „Goose“ mit einem „High Five“ – dem lässigen Überkopf-Abklatschen mit einer Hand.

Dieser coole Gruß hat sich bis in die heutige Zeit herübergerettet - und ist Namens-Inspiration für das schnellste Modell im Sportbrillen-Sortiment von Alpina.

Was Speed-Sportler wollen
Bei der Entwicklung der neuen "Eye-5" drehte sich alles um die Frage: Was muss eine Sportbrille können, um bei Highspeed- und Performance-Sportarten wie Rennradfahren, Cross-Country-Biken, Langlaufen oder Tourengehen in extremen Höhen eine Top-Figur zu machen?

Erstens: Sie muss äußerst windschnittig sein. Ergo liegt die "Eye 5" extra eng an, und bietet dem Wind mit ihren sanften Rundungen die Stirn.

Zweitens: Sie darf auch bei körperlichen und klimatischen Extrem-Belastungen nicht beschlagen. Ergo hat die "Eye 5" eine "Fogstop"-Beschichtung auf der Innenseite der Brillengläser. Und ihr seitlich offener Rahmen sorgt für optimalen „Airflow“.

Und drittens: Sie muss fest sitzen. Ergo kann man bei der "Eye 5" dank "Cold Flex" ganz einfach die Brillenbügel der Kopfform, und den Nasensteg der Nasenform anpassen. So bleibt die neue Alpina-Sportbrille auch bei Mach 2 immer da, wo sie hingehört...

Speed hoch drei: die drei Varianten der "Eye 5"
Für Sportler, die am liebsten bei schönem Wetter aktiv sind, gibt es die "Eye 5 CM+". Ihre verspiegelte "Ceramic+"-Scheibe schützt die Augen mit Schutzstufe 3 und sorgt für beste Beschlagfreiheit. Der Preis: 79,95 Euro.

Ihre "große Schwester", die "Eye 5 VL+", hat eine fotochrome "Varioflex+"-Scheibe, die je nach Witterung ihre Tönung über drei Schutzstufen ändert – und das in Sekundenschnelle. Der Preis: 109,95 Euro.

Speziell für Wintersportler und/ oder extreme Höhen gibt es die "Eye 5 Tour VLM+". Ihre "Varioflex Mirror+"-Scheibe passt sich nicht nur über drei, sondern erstmalig über vier Schutzstufen an die Umgebungs-Helligkeit an.

Dabei reagiert die neue Alpina-Gletscherbrille nicht nur auf UV-Strahlen, sondern auch auf sichtbares Licht. Und da es auf den höchsten Gipfeln der Erde zwar um Performance, aber nicht so sehr um Schnelligkeit geht, gibt es bei der Touren-Version der "Eye-5" einen weiteren Unterschied: Der offene Rahmen ist an den Seiten abgedichtet, und schützt so vor Wind. Der Preis: 149,95 Euro.

Alpina

Das Unternehmen wurde 1980 im bayerischen Friedberg bei Augsburg gegründet, und machte sich schnell einen Namen mit innovativen Ski-, Sport- und Sonnenbrillen. Heute zählt Alpina bei Skibrillen zu den Marktführern in Deutschland. Seit 1992 entwickelt und produziert das Unternehmen auch Rad- und Skihelme.
Die meisten Produkte sind „made in Germany“, genauer noch „made in Bavaria“. So kommen die hochwertigen Ski- und Sportbrillen aus Chamerau im Bayerischen Wald. Die Helm-Fertigung ist in Obernzell bei Passau angesiedelt.

Weiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößern

 
Weitere Informationen

Alpina Sports GmbH
Äußere Industriestr 8a
86316 Friedberg

Fon: 0821/ 78 003- 0
Fax: 0821/ 78 003- 50

E-Mail: info@alpina-sports.de
Internet: www.alpina-sports.de

JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine