Mit Bosch-“Active Line Plus”-Antrieb - ab Oktober erhältlich

Cannondale: neues E-Rennrad “Synapse Neo 1“

Foto zu dem Text "Cannondale: neues E-Rennrad “Synapse Neo 1“"
| Foto: Cannondale/ K. Baege

11.09.2018  | 

Elektrisch unterstützte Rennräder werden immer beliebter - das zeigten viele neue E-Renner auf der Eurobike im Juli. Bei den meisten Neuen wird der kompakte Fazua-Antrieb verbaut. Nicht beim neuen Cannondale "Synapse Neo 1": Hier gibt's den druckvollen Bosch-“Active Line Plus”-Motor, mit integriertem 500-Wattstunden-Akku.

Wie das "Synapse" ohne E-Unterstützung ist das "Neo 1" ein Endurance-Racer mit gemäßigter Sitzposition und der "Save" genannten, vibrationsdämpfenden Rahmen-Konstruktion. Der Bosch-Mittelmotor "Active Line Plus" ist leicht, leise - und hat besonders wenig Trittwiderstand nach Abschalten der Motorunterstützung bei 25 Stundenkilometern. Der Akku im Unterrohr bietet mit 500 Wattstunden bis zu 200 Kilometer Reichweite.

Als einziges Bosch-E-Bike am Markt ist das "Synapse Neo" mit zwei Kettenblättern ausgestattet, um Rennradlern die gewohnten Übersetzungsabstufungen zu bieten. Drei Versionen des Rads kommen mit 32 Millimeter breiten Reifen beim klassischen Durchmesser 700 Millimeter. Das Modell mit kleineren und breiteren 650x47-Millimeter-Reifen ist eher ein Allroad-E-Bike.

Das "Synapse Neo" ist ausgestattet mit Aufnahmen für Schutzbleche und Gepäckträger und vorinstallierten Lichtkabeln, was es zum Abenteuer-Renn-E-Bike macht. Vier Ausstattungen zwischen 3299 und 5999 Euro sind ab Oktober erhältlich.

H. David Koßmann vom pressedienst-fahrrad zum "Synapse Neo 1": „Rennräder sind tatsächlich die letzte Radgattung, die elektrifiziert wird. Und das ist nur verständlich in einer Szene, in der ‚Quäl Dich‘ ein probater Slogan ist und der Körperkult eine besondere Rolle spielt. Mein erster Fahreindruck mit diesem Rad war sehr spaßig. Verblüffend, wie harmonisch der Motor zu- und wegschaltet.“

Die Daten:
Endurance-E-Rennrad mit gemäßigter Sitzposition und vibrationsdämpfendem Rahmen
Bosch-Mittelmotor und Powertube-Akku mit 500 Wh, ins Unterrohr integriert
Schaltung: Shimano Ultegra, 2 x 11 Gänge
Hydraulische Shimano-Scheibenbremsen
Aufnahmen für Schutzbleche und Gepäckträger, vorverlegte Beleuchtungskabel
In vier Größen und vier Ausstattungen erhältlich
Preis: 3299 bis 5999 Euro
Weiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößern

 
Weitere Informationen

Cannondale
Cycling Sports Group Europe B.V.
Hanzepoort 27
7570DB Oldenzaal
Niederlande

Fon: 0041 61 551 1480

E-Mail: kontakt@cyclingsportsgroup.com
Internet: www.cannondale.com/de-DE/Europe

JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine