Ägäis/ Griechenland - jetzt online - Touren, Unterkünfte, Service

Aegean Trails: “für Biker von Bikern“

Foto zu dem Text "Aegean Trails: “für Biker von Bikern“"
| Foto: Aegean Trails

09.08.2018  | 

Die neue griechische Bike-Region Ägäis ist ab sofort im Netz präsent: "Aegean Trails" ist ein dreisprachiges (Gr, D, E) Informations-Portal – für Biker von Bikern gemacht. Von Touren-Vorschlägen über passende Unterkünfte und Service-Stationen bis zu kulturellen Highlights und Events finden Bike-Fans darin Tips von Gleichgesinnten, für den Ritt über die Inseln und entlang der Küsten Griechenlands und der Türkei.

Aegean Trails ist eine solidarische Initiative von Menschen
aus ganz Europa, denen das Mountainbiken im Blut und die Ägäis und deren Bewohner am Herzen liegen. Seit Anfang 2017 engagiert sich eine stetig wachsende Gruppe ehrenamtlich für den Wegebau, die Wegepflege und eine einheitliche Beschilderung der Trails in der Ägäis.

Alte Eselswege wurden freigeschnitten, schwierige Trails auch für Freizeitsportler erlebbar gemacht, mit Umfahrungen kritischer Passagen parallel über neu gebaute Chicken Lines. Und auf den Flow Lines vieler Trails carven Biker mit Meerblick und ohne viel nachdenken zu müssen.

Vernetzte Routen mit gut ausgebauten Trails gibt es
bereits auf dem griechischen und türkischen Festland, vor allem aber auf den Inseln der Süd-Ägäis. Darunter finden sich Touren-Angebote für Enduro/ All Mountain, Cross Country und Trails nah am Meer, ob GPS-unterstützt oder von zertifizierten Guides begleitet, ob ein- oder mehrtägig.

Alle Routen sind von den Bike-Experten selbst erfahren und aufgezeichnet worden, keine einzige Route wurde gekauft. Die Beschaffenheit der Terrains, die Höhenmeter und Routen-Länge sowie das Anforderungsprofil sind unkompliziert beschrieben.

Dazu offeriert das Portal Unterkünfte für jeden Geldbeutel,
bündelt nützliches Wissen, von der schönsten Taverne bis zu Hot Spots der Szene und spektakulären MTB-Rennen. Wer direkt buchen möchte, wird zur Seite des empfohlenen Anbieters oder Hotels navigiert.

Die Initiative Aegaen Trails verdient an den Buchungen nicht mit. Bislang finanziert sich die solidarische Initiative über Spenden. Viele Förderer bringen Know-how, Infrastruktur, Material oder Kontakte ein, andere ihre Muskelkraft mit Spitzhacke und Schaufel bei den Trailbau-Wochen.

Doch das allein genügt nicht.
Mit der Zentral- und Nord-Ägäis stehen neue Gebiete an, die noch erschlossen, ausgebaut und beschildert werden sollen. Zur weiteren Finanzierung hat die Initiative ein Crowdfunding angelegt. Außerdem sind private Spenden willkommen, ebenso größere Sponsoren, die sich mit diesem Projekt qua Firmen-Philosophie gut identifizieren können.

Die Inseln der Ägäis bieten ein abwechslungsreiches und anspruchsvolles Terrain für Mountainbiker jeder Couleur. Die Schönheiten haben das Potenzial, ein neues Biker-Paradies zu werden, da sind sich die Initiatoren des Projekts einig.

Zudem haben die engagierten und freundlichen Menschen
der Ägäis Hilfe verdient: Gut ausgebaute Trails locken Wanderer, Mountainbiker und Investoren, die Hotels bauen und ein Netz aus Zulieferern knüpfen. Das kurbelt die griechische Wirtschaft an, schafft Jobs und verlängert die touristische Saison in Hellas signifikant.

 
Weitere Informationen

Aegean Trails
Cycle Expeditions Greece Mon. IKE
Plateia Agiou Nikolaou 15
Athen, T.K. 10446

Fon: 0030 6944 647297

E-Mail: info@aegeantrails.com
Internet: www.aegeantrails.com

JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine