26.03.2019: Mataro - Sant Feliu de Guixols (179,0 km)

Live-Ticker Katalonien-Rundfahrt, 2. Etappe

90 km
179 km
 

3. Impey
 
s.t.
2. Valverde
 

1. Matthews
Stand: 04:31
17:26 h
Damit verabschiede ich mich für heute. Seien Sie auch morgen wieder dabei, wenn es zur ersten Bergankunft der Katalonien-Rundfahrt kommt.
17:22 h
Schachmann behält das Trikot des besten Nachwuchsfahrers. De Gendt führt weiterhin die Bergwertung an.
17:18 h
Valverde hat mit dem Zwischensprint und dem zweiten Platz wertvolle Sekunden im Gesamtklassement gut gemacht.
17:16 h
Thomas De Gendt dürfte mit dem Feld ins Ziel gekommen sein und damit seine Führung im Gesamtklassement verteidigt haben.
17:13 h
Impey rettet sich auf den dritten Rang, Schachmann wird vierter.
17:12 h
Matthews gewinnt die Etappe vor Valverde!
17:11 h
Matthews (SUN) springt von seinem Hinterrad und hält sich Valverde vom Leib.
17:11 h
Daryl Impey (MTS) eröffnet den Sprint.
17:11 h
Valverde, Matthews und Greipel befinden sich direkt hinter der Spitze.
17:10 h
Sky und Mitchelton-Scott führen das Feld auf den ansteigenden letzten Kilometer.
17:09 h
Noch zwei Kilometer. Das Feld fährt lang gezogen und mit hohen Tempo in die Innenstadt herab.
17:08 h
Über die vorletzte Welle des Tages versucht sich Maximilian Schachmann abzusetzen. Doch Sky reagiert sofort und schließt die Lücke.
17:06 h
Berhane ist eingeholt. Fünf Kilometer vor dem Ziel versuchen Jumbo-Visma und Sky ihre Kapitäne aus den Gefahren herauszuhalten. Die Route ist technisch ziemlich anspruchsvoll.
17:04 h
Natnael Berhane (COF) versucht sich direkt nach der Sprintwertung abzusetzen, kann sich jedoch keinen großen Vorsprung erfahren.
17:03 h
Der Weltmeister hat kein Problem die drei Sekunden einzufahren. Dahinter stauben Quintana (MOV) und Kruijswijk (TJV) die weiteren Sekunden ab. Bernal geht leer aus.
17:01 h
Es sind noch acht Kilometer zu absolvieren. Sky versucht einen kleinen Zug für Bernal aufzubauen. Valverde ist am Hinterrad.
16:57 h
Kurz vor der Sprintwertung werden Alejandro Valverde (MOV) und Egan Bernal (SKY) von ihren Teams in Position gebracht.
16:52 h
Wir haben 15 Kilometer vor dem Ziel das Ende der Abfahrt erreicht. Bald dürfte es wieder hektisch werden, denn die Zielanfahrt ist nicht nur wellig, sondern auch sehr eng.
16:49 h
Es sind noch 20 Kilometer zu absolvieren und das Hauptfeld ist geschlossen. Es wartet gleich noch eine Sprintwertung, bei dem wohl die Kandidaten auf den Gesamtsieg um Bonussekunden kämpfen werden.
16:46 h
Selbst wenn er das Leadertrikot auf der nächsten Etappe verliert, das Bergtrikot ist De Gendt praktisch nicht mehr zu nehmen. Froome hat 21 Kilometer vor dem Ziel einen Rückstand von über vier Minuten.
16:44 h
Thomas De Gendt hat noch nicht genug und ersprintet sich die letzten drei Bergpunkte.
16:42 h
25 Kilometer vor dem Ziel und wenige Meter vor der Bergwertung wird Cerny vom Feld geschluckt. Dort hat Astana das Zepter übernommen.
16:38 h
Minnaard und Greegard Wilsly wurden vom Feld eingeholt. Dort kontrolliert Lotto-Soudal das Tempo für Thomas De Gendt.
16:36 h
Der Tscheche schafft es, Minnaard und Greegard Wilsly zu distanzieren. Aber ihm bleiben nur 30 Sekunden Vorsprung auf das Feld. Das könnte mit etwas Glück für die Bergwertung reichen.
16:34 h
Froome hat sich mittlerweile in einem Mini-Gruppetto eingefunden und rollt gemütlich dem Ziel entgegen. Währendessen versucht sich in der Spitze Cerny von seinen Begleitern abzusetzen.
16:33 h
Der letzte Anstieg des Tages ist zwar 5,8 Kilometer lang, aber auch relativ gleichmäßig und nicht zu steil. Aktuell ist das Tempo des Feldes noch moderat. Die Sprinter sollten keine zu großen Probleme haben.
16:28 h
Froome befindet sich zwei Minuten hinter dem Feld, welches sich wiederum nur noch 1:10 Minuten hinter der Spitze befindet. Gleich beginnt der Aufstieg zur letzten Bergwertung des Tages.
16:26 h
Froome wurd nun gemeinsam mit Alan Banaszek (CJR) von der Wagenkolonne überholt. Es sieht nicht so aus, als ob der viermalige Tour-Sieger noch ins Feld zurückkehren könnte. Vielmehr steht in Frage, ob er die letzten 30 Kilometer überhaupt noch absolvieren wird.
16:24 h
Währenddessen passieren Spitze und Feld die Ziellinie zum ersten Mal. Der letzte Kilometer ist schwerer als gedacht. Puncheure wie Valverde (MOV) oder McCarthy (BOH) dürften eine realistische Chance auf den Tagessieg haben.
16:23 h
Froomes rechte Seite ist aufgeschürft. Gemeinsam mit den anderen Sturzopfern versucht er jetzt eine Minute Rückstand auf das Feld aufzufahren. Hektisch wirkt er dabei nicht.
16:22 h
Im Feld kam es zu einem Sturz. Chris Froome (SKY) und Andreas Schillinger (BOH) sind darin verwickelt. Beide können jedoch weiterfahren.
16:19 h
Im Feld ist es nun immer wieder die Movistar-Mannschaft die sich vorne zeigt. Aber sie versuchen eher das Tempo zu verringern anstatt Nachführarbeit zu leisten. Denn der Rückstand ist wieder auf 1:35 Minuten geschmolzen.
16:13 h
Thomas De Gendts gestriger Solo-Ritt war von langer Hand geplant. Der Belgier kam in einem Aero-Einteiler zum Start und wusste genau, in welchen Abschnitten er dem Feld Zeit abnehmen konnte. Seine Leistung war phänomenal: Laut seinen Strava-Daten hat De Gendt über die gesamten vier Stunden Fahrzeit durchschnittlich 350 Watt getreten. Davon war er eine Stunde Solo unterwegs. Im Aero-Einteiler zur Bergetappe: De Gendt wollte es unbedingt | radsport-news.com
16:07 h
Der Vorsprung der Ausreißer sinkt 47 Kilometer vor dem Ziel immer schneller. Jetzt sind es nur noch 2:15 Minuten. Wahrscheinlich wird das Feld sein Tempo demnächst drosseln, um nicht zu schnell aufzuschließen.
16:01 h
Im Feld gibt es keine Mannschaft, die die Kontrolle übernimmt. Stattdessen fahren mehrere Teams in breit gefächerter Formation nebeneinander her. Trotzdem scheint es ganz gut zu rollen. Denn der Rückstand auf die Ausreißer sinkt auf 2:45 Minuten.
15:54 h
Zu Beginn der Etappe war José Herrada (COF) in einen Sturz verwickelt und musste das Rennen vorzeitig aufgeben.
15:52 h
Das Spitzentrio hat genau 60 Kilometer vor dem Ziel einen Vorsprung von 3:40 Minuten auf das Feld.
15:50 h
Mit seinem sechsten Platz auf der gestrigen Etappe zeigte André Greipel (PCB) seine ansteigende Formkurve. Wäre er auf den letzten Metern nicht eingebaut gewesen, hätte es vielleicht sogar für das Podium gereicht. Greipel beißt sich im Feld fest und wird Sechster | radsport-news.com
15:42 h
Durch seine Attacke auf den letzten Kilometern der gestrigen Etappe hat sich Maximilian Schachmann (BOH) das Trikot des besten Nachwuchsfahrers gesichert. Vielleicht bietet sich heute die Möglichkeit eine ähnliche Aktion zu starten.
15:33 h
Die ersten beiden Bergwertungen des Tages sicherte sich Marco Minnaard. Das ändert jedoch nichts an der Gesamtbergwertung, in der Thomas De Gendt mit 34 Punkten einen komfortablen Vorsprung besitzt.
15:30 h
Wir melden uns vom Renngeschehen mit einer Ausreißergruppe, die aus Josef Cerny (CCC), Marco Minnaard (WGG) und Jonas Gregaard Wilsly (AST) besteht. Das Trio konnte sich direkt nach dem Start absetzten und einen Vorsprung von maximal sieben Minuten erfahren. Aktuell liegt der Rückstand des Feldes bei 4:30 Minuten. Es sind noch knapp weniger als 80 Kilometer zu absolvieren.
09:39 h
Von den anwesenden Sprintern dürfte die Ankunft Michael Matthews (SUN) am besten liegen. André Greipel (PCB), Daryl Impey (MTS), Grega Bole (TBM) oder vielleicht sogar Alejandro Valverde (MOV) werden versuchen ihn herauszufordern. Alvaro Hodge (DQT) und Phil Bauhaus (TBM) konnten gestern nicht in den Sprint eingreifen, sind aber prinzipiell schnell genug um mitmischen zu können. Thomas De Gendt (LTS) wird wahrscheinlich seine Gesamtführung problemlos verteidigen können. Vorschau auf die Rennen des Tages / 26. März | radsport-news.com
09:34 h
Der zweite Tagesabschnitt verläuft über 166,7 Kilometer von Mataró nach Sant Feliu de Guíxols. Heute dürften die Sprinter zum Zug kommen. Insgesamt stehen nur drei Bergwertungen der 3. Kategorie auf dem Programm: Der `Alt de Can Bodoi` (2,8 Kilometer; 5,1%) direkt nach dem Start, der `Port de Santa Pellaia` (5,7 Kilometer; 3,4%) zur Halbzeit der Etappe, sowie der `Alt de Romanyà` (5,8 Kilometer; 4,5%) rund 24 Kilometer vor dem Ziel. Jeweils 36 Kilometer und 7,8 Kilometer vor dem Ziel werden noch zwei Sprints ausgefahren. Auf den letzten 10 Kilometern stellen sich jedoch mehrere unkategorisierte Wellen in der Weg. Und auch der letzte Kilometer verläuft leicht bergan.
09:26 h
Guten Morgen und herzlich Willkommen zum Live-Ticker der zweiten Etappe der Katalonien-Rundfahrt. Mein Name ist Felix Schönbach und ich werde Sie von 15:30 bis zum Zieleinlauf gegen 17 Uhr begleiten.
STRECKENINFORMATION
Gesamtlänge 179 km
Start 15:30 h
Ankunft ca. 17:00 h
Strecke gefahren 179 km
Strecke zum Ziel 0 km
Bergwertungen 3
Sprintwertungen 2
WERTUNGEN

Tageswertung

1. Matthews (SUN)
2. Valverde (MOV) s.t.
3. Impey (MTS)
4. Schachmann (BOH)
5. Eiking (WGG)
6. Knox (DQT)
7. Bevin (CPT)
8. Gasparotto (TDD)
9. Formolo (BOH)
10. D. Martin (UAD)

Gesamtwertung

1. De Gendt (LTS)
2. Valverde (MOV) +2:47
3. Matthews (SUN) +2:48
4. Schachmann (BOH) +s.t.
5. Impey (MTS) +2:54
6. Quintana (MOV) +2:56
7. Bernal (SKY) +2:57
8. Kruijswijk (TJV) s.t.
9. Maté (COF) s.t.
10. Bevin (CPT) +2:58

Sprintwertung

Vor der Etappe
1. De Gendt (LTS)

Bergwertung

1. De Gendt (LTS)

Nachwuchswertung

1. Schachmann (BOH)