19.03.2019: San Benedetto del Tronto ITT - San Benedetto del Tronto ITT (10,1 km)

Live-Ticker Tirreno - Adriatico, 7. Etappe

5 km
10 km
 
+0:04
Van Emden
 
+0:03
Bettiol
 
11:23
Campenaerts
Stand: 16:11
16:30 h
Mit diesem spannenden Einzelzeitfahren ging das Tirreno-Adriatico zu Ende. Das nächste WorldTour-Rennen ist Mailand-Sanremo am Samstag, wo wir wieder live tickern werden. Mein Name ist Lukas Knöfler, ich verabschiede mich für heute.
16:29 h
Mit seinem zweiten Etappenplatz schiebt sich auch Bettiol noch an Benoot und Lutsenko vorbei und wird am Ende Elfter des Tirreno-Adriatico.
16:28 h
Auch Thibaut Pinot (Groupama-FDJ) konnte übrigens noch zwei Plätze gutmachen und beendet das Rennen als Fünfter. Simon Clarke (EF Education First) zog noch an Sam Oomen vorbei und ist im Gesamtklassement Achter.
16:20 h
Victor Campenaerts kann nach über zwei Stunden auf dem "heißen Stuhl" den Etappensieg feiern. Und Mirco Maestri kann auch jubeln: Da Roglic "nur" Elfter wird, gewinnt Maestri das Punktetrikot. Aleksey Lutsenkos Sieg in der Bergwertung war schon gestern entschieden, er musste heute nur ins Ziel kommen.
16:18 h
Und es ist bestätigt: Roglic holt 26 Sekunden auf Yates auf und gewinnt diese Ausgabe des Tirreno-Adriatico mit einer Sekunde Vorsprung!
16:16 h
12:02 Minuten für Adam Yates! Das ist in ganzen Sekunden 26 Sekunden langsamer als Roglic - aber es geht hier wahrscheinlich um Hundertstel.
16:15 h
Fuglsang fuhr übrigens 11:56 Minuten und verteidigt damit locker seinen Podiumsplatz gegen Dumoulin. Yates auf dem letzten Kilometer, und das wird ganz knapp ...
16:13 h
11:36 Minuten für Roglic. Damit ist Campenaerts der Etappensieger. Adam Yates muss unter 12 Minuten bleiben, um den Gesamtsieg zu holen.
16:11 h
Eine Zwischenzeit von 4:57 Minuten für Adam Yates, er hat also noch 18 Sekunden Vorsprung auf Roglic. Das sollte reichen für ihn - normalerweise ...
16:09 h
Nein. 11:31 Minuten für Tom Dumoulin, bisher die achtbeste Zeit - und drei Fahrer kommen noch: Jakob Fuglsang (Astana), Roglic und Yates.
16:08 h
Dumoulin auf dem letzten Kilometer, sieht aber nicht so aus, als könnte er Campenaerts gefährlich werden.
16:07 h
4:50 Minuten für Roglic an der Zwischenzeit. Laut GPS-Daten ist Yates nur wenige Sekunden langsamer.
16:04 h
Primoz Roglic ist auf der Strecke, und jetzt auch Adam Yates. Es geht um den Gesamtsieg - Roglic müsste 25 Sekunden aufholen.
16:02 h
Sam Oomen ist im Ziel . Die Bestzeit erreicht er nicht, er verliert 12 Sekunden auf Benoot, verteidigt damit aber sein weißes Trikot mit noch 25 Sekunden Vorsprung.
15:58 h
Rui Costa kommt nach 11:53 Minuten ins Ziel, sollte damit seinen 10. Platz mindestens verteidigen. Und jetzt ist Tom Dumoulin (Sunweb) gestartet, einer der wenigen, die Campenaerts noch schlagen könnten.
15:56 h
12:03 Minuten für Tiesj Benoot, damit müsste Oomen unter 12:40 Minuten bleiben, um das weiße Trikot zu verteidigen.
15:52 h
Alberto Bettiol (EF Education First) wurde nicht im Bild gezeigt, legt aber eine Klassezeit hin: 11:26 Minuten, damit die zweitbeste Zeit!
15:51 h
Sam Oomen (Sunweb) im weißen Nachwuchstrikot ist soeben gestartet und versucht, seine 37 Sekunden Vorsprung auf Tiesj Benoot (Lotto Soudal) zu verteidigen. Das sollte ihm normalerweise gelingen.
15:49 h
11:59 Minuten für Vincenzo Nibali, keine hervorragende Zeit für ihn heute. Wahrscheinlich hat er auch nicht alles reingelegt.
15:41 h
Hier sind mehr Details zur Übernahme von Team Sky durch INEOS. Der Artikel wird laufend aktualisiert: Ineos übernimmt Team Sky schon ab 1. Mai
15:38 h
Da dieses Zeitfahren schon zum fünften Mal in Folge auf der genau gleichen Strecke stattfindet, kann man die Zeiten gut vergleichen. Die Siegerzeiten der letzten vier Jahre sind jeweils 11:23, 11:08, 11:18 und 11:14 Minuten - Campenaerts` 11:23 könnte also reichen, aber es ist auch noch Luft nach oben.
15:36 h
Vincenzo Nibali (Bahrain-Merida) ist jetzt auf dem Kurs, damit sind wir bei den letzten 15 Fahrern angekommen, die auch in Abständen von zwei Minuten starten.
15:35 h
Castroviejo bleibt heute hinter den Erwartungen zurück. 11:55 Minuten für den Spanier von Team Sky - das vor wenigen Minuten die Gerüchte bestätigte und bekanntgab, dass das Team einen neuen Sponsor hat. Schon ab der Tour de Yorkshire wird die britische Mannschaft als Team INEOS an den Start gehen.
15:32 h
Vorher kam noch Nelson Oliveira (Movistar), seine 11:37 Minuten sind die bisher neuntschnellste Zeit.
15:29 h
12:02 Minuten für Rosskopf. Die nächste gute Zeit wird wohl von Castroviejo kommen.
15:27 h
Keine Superzeit für Kragh Andersen - 11:54 Minuten. Bookwalter fuhr heute offenbar nicht voll, 12:27 Minuten für den US-Boy von Mitchelton-Scott.
15:22 h
Nun startet Jonathan Castroviejo. Der spanische Zeitfahrmeister von Team Sky ist einer der Favoriten für heute, letztes Jahr war er Dritter in diesem Einzelzeitfahren.
15:15 h
Auf der Strecke sind zur Zeit u.a. Søren Kragh Andersen (Sunweb), Brent Bookwalter (Mitchelton-Scott) - und jetzt auch der US-amerikanische Zeitfahrmeister Joey Rosskopf (CCC).
15:12 h
11:31 für Pedersen, fünftbeste Zeit. Auch er hat also auf dem zweiten Teil Zeit auf Campenaerts verloren - der Belgier hat sich sein Rennen gut eingeteilt.
15:10 h
11:38 Minuten für Luke Durbridge im Ziel, damit ist er bisher Achter. Gleich kommt Mads Pedersen.
15:06 h
Durbridge ist an der Zwischenzeit Elfter, der eine Minute nach ihm gestartete Mads Pedersen hingegen stellt eine neue Bestzeit auf: 4:40 Minuten nach 4,4 km. Nun ist die Frage, ob der junge Däne das Tempo bis zum Ziel halten kann oder ob er, ähnlich wie Rohan Dennis, zum Ende hin nachlässt.
15:04 h
Zieleinfahrt für Jasha Sütterlin (Movistar), 11:49 Minuten und bisher der 14. Platz - das ist eine akzeptable Zeit für den 26-jährigen Deutschen.
14:59 h
Yves Lampaert (Deceuninck-Quick Step) fährt sehr gut, 11:30 Minuten sind bisher die viertschnellste Zeit im Ziel. Außerdem sind gerade mit Luke Durbridge (Mitchelton-Scott) und Mads Pedersen (Trek-Segafredo) zwei weitere starke Zeitfahrer gestartet.
14:54 h
Ein anderer früher Starter war Tony Martin (Jumbo-Visma). Er stoppte die Uhr nach 11:52 Minuten und ist damit vorläufig auf dem 15. Platz.
14:53 h
Küng kommt nach 11:42 Minuten ins Ziel, vorläufig die achtbeste Zeit. Auch er verlor von der Zwischenzeit bis ins Ziel 11 Sekunden auf Campenaerts, der recht früh startete, als es offenbar noch nicht so windig war wie jetzt.
14:51 h
An der Zwischenzeit nach 4,4 km war bisher Rohan Dennis mit 4:41 Minuten der Schnellste, verlor dann aber auf dem zweiten Teil der Strecke 11 Sekunden auf Campenaerts. Dies könnte mit einem auffrischenden Wind zu tun haben.
14:46 h
Der slowenische Zeitfahrmeister Jan Tratnik (Bahrain-Merida) ist auf dem letzten Kilometer, kann aber Campenaerts` Bestzeit nicht gefährden - 12:05 Minuten für Tratnik.
14:41 h
Und soeben ist mit dem Schweizermeister Stefan Küng (Groupama-FDJ) ein weiter Favorit auf den Etappensieg gestartet.
14:39 h
Gerade kommt Sebastian Langeveld (EF Education First) ins Ziel. Er stellt mit 11:29 Minuten eine sehr gute Zeit auf, drei Sekunden schneller als Dennis und bisher die drittschnellste Zeit.
14:38 h
Die Bedingungen sind heute gut. Es ist zwar bewölkt, aber Regen gibt es nicht, und die Straßen sind in gutem Zustand. Außerdem gibt es auch nur wenige Kurven. Die Startzeiten aller Fahrer gibt es übrigens hier: Startzeiten Einzelzeitfahren
14:32 h
Campenaerts will im April den Stundenweltrekord von Bradley Wiggins knacken und fährt dafür extra nach Mexiko City, wo der Luftwiderstand in der Höhenluft geringer ist. Schon jetzt ist der belgische Zeitfahrmeister gut in Form; mal sehen, ob es für den Etappensieg reicht. Letztes Jahr fuhr der Etappensieger eine Zeit von 11:14 Minuten.
14:28 h
Einige der Favoriten auf den Tagessieg sind schon im Ziel. Es führt Victor Campenaerts (Lotto Soudal) mit einer Zeit von 11:23 Minuten, vier Sekunden schneller als Jos van Emden (Jumbo-Visma). Vor wenigen Minuten kam Rohan Dennis (Bahrain-Merida) ins Ziel, der diese Etappe letztes Jahr gewann - er war neun Sekunden langsamer als Campenaerts und ist damit vorläufig Dritter.
10:37 h
Als Erster rollt um 13:25 Uhr Phil Bauhaus (Bahrain-Merida) von der Startrampe, der letzte Starter ist dann Adam Yates um 16:03 Uhr. Ab 14:30 Uhr halte ich Sie hier live auf dem Laufenden. Bis dahin können Sie noch einmal nachlesen, wie Julian Alaphilippe (Deceuninck-Quick Step) gestern zu seinem ersten Sieg in einem Massensprint kam: Alaphilippe jubelt in Jesi nach Planänderung bei Deceuninck
10:29 h
Außerdem werden die Zeitfahrspezialisten um den Etappensieg kämpfen. Letztes Jahr gewann Rohan Dennis, der auch heute wieder der Favorit ist. Mit einem Rückstand von 1:55 Minuten auf Yates und 1:20 Minuten auf den Drittplatzierten Jakob Fuglsang (Astana) ist das Podium für Tom Dumoulin (Sunweb) wahrscheinlich außer Reichweite - aber der Niederländer könnte sich mit dem Etappensieg "entschädigen". Auch von Victor Campenaerts (Lotto Soudal), Stefan Küng (Groupama-FDJ) und Tony Martin (Jumbo-Visma) werden gute Zeiten erwartet.
10:25 h
Willkommen zum Abschlusszeitfahren des Tirreno-Adriatico! Heute fällt die Entscheidung, wer Nachfolger von Michal Kwiatkowski (Sky) wird und als Gesamtsieger die Dreizack-Trophäe entgegennehmen kann. Die besten Karten hat Adam Yates (Mitchelton-Scott), der seit der 2. Etappe im blauen Führungstrikot fährt. Der Australier hat allerdings nur 25 Sekunden Vorsprung auf Primoz Roglic (Jumbo-Visma). Letztes Jahr verlor Yates auf der gleichen Strecke 36 Sekunden auf den Slowenen - allerdings ging es für Yates damals auch nicht um den Gesamtsieg.
STRECKENINFORMATION
Gesamtlänge 10 km
Start 14:30 h
Ankunft ca. 16:30 h
Bergwertungen 0
Sprintwertungen 0
WERTUNGEN

Tageswertung

1. Campenaerts (LTS) 11:23
2. Bettiol (EF1) +0:03
3. Van Emden (TJV) +0:04
4. Langeveld (EF1) +0:06
5. Lampaert (LTS) +0:07
6. Pedersen (TFS) +0:08
7. Dumoulin (SUN) +0:08
8. Dennis (TBM) +0:09
9. Hepburn (MTS) +0:11
10. Ganna (SKY) +0:12

Gesamtwertung

1. Roglic (TJV) 25:28:00
2. Yates (MTS) +0:01
3. Fuglsang (AST) +0:30
4. Dumoulin (SUN) +1:25
5. Pinot (GFC) +2:32
6. Alaphilippe (DQT) +2:34
7. Poels (SKY) +2:42
8. Clarke (EF1) +3:01
9. Oomen (SUN) +3:12
10. Costa (UAE) +3:18

Sprintwertung

1. Maestri (BRD) 31
2. Yates (MTS) 27
3. Alaphilippe (DQT) 26

Bergwertung

1. Lutsenko (AST) 35
2. Fuglsang (AST) 34
3. Yates (MTS) 25

Nachwuchswertung

1. Oomen (SUN) 25:31:12
2. Benoot (LTS) +0:25
3. Mohoric (TBM) +1:50