14. Juni - Rund um Köln - Rennbericht

Team ME: letzte Prüfung vor der Sommerpause

Von Zeljko Glisin

Foto zu dem Text "Team ME: letzte Prüfung vor der Sommerpause"
| Foto: Team ME

17.06.2015  |  Bevor sich das Peloton des "German Cycling Cup" samt unserer "Ihr Bäcker Schüren"-Boys in die wohlverdiente sechswöchige Sommerpause verabschiedet, stand am vergangenen Sonntag die vorerst letzte Prüfung der Jederrmann-Rennserie in Köln auf dem Programm.

Musste "Rund um Köln" am langjährigen, traditionellen Termin
Ostermontag im Jahr 2008 noch wegen Schneechaos abgesagt werden, so kam die Entscheidung, das Profi-Rennen "Rund um Köln" und das in dessen Rahmen stattfindende Jedermann-Rennen "Škoda Velodom" in den deutlich beständigeren Monat Juni zu verlegen, auch dieses Jahr allen Startern zu Gute...

Unter blauem Himmel, und bei angenehmen Temperaturen um 23 Grad startete um 9:30 Uhr das große Fahrerfeld auf die knapp 125 km lange mit gut 1300 hm gespickte Strecke durch das bergische Land. Doch schon um 9:32 Uhr, nach gerade mal einem gefahrenen Kilometer, war das Rennen für einige Protagonisten beendet.

Kurz vor der Einfahrt in den Tunnel an der Deutzer Brücke

kam es zu dem fast schon erwarteten ersten Sturz im Hauptfeld. Neben Fahrern vom Team Merkur Druck und der Bürstner-Dümo-Mannschaft waren auch zwei unserer Fahrer darin verwickelt: Raul Fernandes und Jojo Willm fanden sich plötzlich in einem Knäuel aus Carbon und am Boden liegenden Fahrerinnen und Fahrern wieder.

Während Raul mit Schürfwunden und Prellungen seine Fahrt forsetzen konnte, erwischte es Jojo deutlich heftiger: Schulter ausgekugelt ! Leider hatte Jojo nicht soviel Glück wie Alberto Contador beim Giro. Rauls Versuche, Jojos Schulter wieder einzunrenken, blieben ohne Erfolg.

Weiterfahren war daher unmöglich,

und so ging es ohne weitere Umwege  in die Notaufnahme des Kölner Krankenhauses in Holweide. Leider sorgten eine Vielzahl weiterer Stürze dafür, dass den Kollegen in der Notaufnahme nicht langweilig wurde.

Trotz des technisch anspruchsvollen Kurses mit kurzen, knackigen Anstiegen konnte sich kein Fahrer auf der ersten von zwei zu fahrenden Runden entscheidend absetzen. Erst ein Angriff des Merkur-Druck-Teams am Anstieg in Bärbroich sorgte für die entscheidende Selektion im Feld.

Eine etwa 40 Mann starke Gruppe konnte sich vom grossen Feld
absetzen, und nahm den letzten Anstieg des Rennes, rund 25 km vor dem Ziel, zum Schloß Bensberg gemeinsam in Angriff. Mit Marek Maluszczak und Gabriel Dambowy konnten sich zwei unserer Fahrer vorerst in der Spitzengruppe halten.

Die rennentscheidende Attacke, initiiert vom späteren Sieger Ronny Freiesleben, gut 15 km vorm Ziel, konnten unsere beiden Fahrer leider nicht mitgehen. Während unser Youngster, der erst 18jährige Gabriel, durch Krämpfe geschwächt nicht mehr ins weitere Renngeschehen eingreifen konnte, hat sich unser Routinier und aktueller Landesverbandsmeister Marek durch einen hervorragenden 8. Platz erneut (wie schon in der Vorwoche in Schleiz) den Sieg in der Altersklasse Senioren 2 sichern können.

Neben Marek schafften es sowohl Dirk Zebralla
(2.Platz bei Sen4) als auch Frank Burdach (3.Platz bei Sen3) auf Podiumsplätze zu fahren. Alle weiteren "Team ME/ Ihr Bäcker Schüren Team"-Fahrer sammelten erneut fleißig Ranglisten-Punkte in ihren GCC-Altersklassen-Wertungen.

Zur Halbzeit der aktuellen GCC-Serie steht das "Ihr Bäcker Schüren"-Team mitten unter den renomierten Jedermann-Teams auf einem hervorragenden 6. Platz der Team-Wertung. Und mit Gabriel Dambowy, Jojo Willm, Dirk Wenzel und mir () stehen zudem vier Team-ME-Fahrer unter den 50 besten Jedermännern Deutschlands. Sowohl Dirk Zebralla als auch ich haben zudem gute Chancen auf Top-3-Platzierungen in unseren Altersklassen.

Wer hätte das gedacht - der bisherige Auftritt

des "Ihr Bäcker Schüren"-GCC-Teams ist ein voller Erfolg für den Verein "Team ME". Mit grosser Zuversicht für die verbleibenden Rennen geht's jetzt erst mal in die Sommerpause.

Das nächste Rennen des "German Cycling Cup" findet am 25. Juli in der grünen Hölle des Nürburgrings statt. Bis dahin gilt es Wunden lecken, hier und da bei Lizenz-Rennen starten - und vor allem gesund und sturzfrei durch den Sommer kommen...

Sportliche Grüße,
+ bis denne
Eurer Zeljko
Team ME

JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine