nach 17 Jahren Rennen ein Jahr Pause - wie geht´s weiter?

Gran Fondo Felice Gimondi: erst wieder 2014

Foto zu dem Text "Gran Fondo Felice Gimondi: erst wieder 2014"
Felice Gimondi (links) bei "seinem" Rennen im Jahr 2010 | Foto: felicegimondi.it

15.01.2013  |  (Ra) - Immer Mitte Januar begann die Online-Einschreibung für den "Gran Fondo Felice Gimondi" in Bergamo - mit zuletzt fast 5000 Teilnehmern eines der großen Hobby-Rennen in Italien. Doch dieses Jahr finden alle Interessenten keine Anmelde-Maske, sondern nur einen Absatz im Netz: "La Gimondi wird 2014 (stärker) zurückkehren".

Was ist passiert? Insider munkeln, die Genehmigung des Rennen sei immer komplizierter geworden, und zudem sei man schon seit einigen Jahren an der  Kapazitätsgrenze angelangt. Auch sei das Engagement so mancher Ehrenamtlicher nach langen Jahren etwas gebremster als zuvor.

Wie auch immer - wir sind gespannt, wie das Rennen im kommenden Jahr aussehen wird. Denn dass es wieder stattfinden wird, daran zweifelt eigentlich kaum jemand in Oberitalien.

Dafür wird nicht zuletzt der Namensgeber selbst sorgen: Die italienische Rad-Legende Felice Gimondi wurde im September des vergangenen Jahres 70 Jahre alt, und er war wie immer dabei, bei "seinem" Rennen.

Und Gimondi möchte weiterhin mit früheren Kumpels wie Francesco Moser, Roger de Vlaeminck, Mario Cipollini, Maurizio Fondriest, Claudio Chiappucci, Gianni Bugno oder Giuseppe Saronni seine Frühjahrs-Runde drehen. Heißt es. Dann kann ja eigentlich nix mehr schiefgehen...

JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine