10. März - Montefalco/ Umbrien - 60km, 575 hm; 96km, 1200 hm; 138 km, 2100 hm

Granfondo Sagrantino: Genuss auf drei Strecken

Foto zu dem Text "Granfondo Sagrantino: Genuss auf drei Strecken"
| Foto: granfondosagrantino.com

12.01.2013  |  (Ra) - "Wir begleiten Sie, ein Land der Genüsse zu entdecken" - so wirbt das italienische Hobby-Rennen "Granfondo Sagrantino" um Teilnehmer und Zuschauer. Es findet heuer am 10. März zum vierten Mal in den Hügeln rund um Montefalco in Umbrien statt, und konnte sich bereits eine treue Fan-Gemeinde erarbeiten: Im vergangenen Jahr waren über 2000 Freizeit-Rennradler auf den drei Strecken dabei.

Die lange Runde über 135 km hat sieben Anstiege und insgesamt 2100 hm, die mittlere über 96 km führt über vier hier "valico" genannte Hügel mit zusammen 1200 hm, und die Kurzstrecke über 60 km hat mit 575 hm eigentlich nur eine ernsthafte Rampe - den Schluß-Anstieg nach Montefalco.

Auf den Strecken 96 km und 60 km gibt es eine eigene "Vintage"-Wertung, für klassische Rennräder mit Baujahr vor 1987. Passende Klamotten sind erwünscht, aber nicht Pflicht. Am Samstag vor dem Rennen findet ab 15 Uhr ein "mercato vintage" statt, auf dem evtl noch benötigtes erworben werden kann.

Da es neben Sport auch um Genuß geht, findet heuer zum ersten Mal am Vorabend des Rennens die "Sagrantino Party" statt. Für neun Euro bekommen Teilnhemer und Gäste ein komplettes Menü mit Wein, an und in mehreren historischen Gebäuden und Gaststätten des hübschen mittelalterlichen Städtchens.

Übrigens: Der "Sagrantino di Montefalco" ist ein trockener Rotwein aus Umbrien. Er wird aus der Sagrantino-Traube hergestellt. Das Anbau-Gebiet dieser regional typischen Traube erstreckt sich von Cannara im Norden über Assisi, Montefalco bis Spoleto im Süden. Salute - e Forza!

JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine