Ein Euro von jedem Startgeld - Sparkasse Saale verdoppelt

Schleizer Dreieck Jedermann: Scheck-Übergabe an Kinderhilfe

Foto zu dem Text "Schleizer Dreieck Jedermann: Scheck-Übergabe an Kinderhilfe"
| Foto: TRF Thüringer Sportmarketing GmbH

30.11.2012  |  Schleiz (Trf) - Einen Euro von jedem Startgeld des "Schleizer Dreieck Jedermann"-Rennens am 13. Mai, und dann nochmals verdoppelt durch die Sparkasse Saale-Orla: Den stolzen Betrag von 1500 Euro übergab vor wenigen Tagen der Bürgermeister der Stadt Schleiz, Jürgen Klimpke, in Form eines Schecks an die Kinderhilfe-Stiftung Jena e.V.

Seit 2010, als das erste Jedermann-Rennen am und um das Schleizer Dreieck ausgetragen wurde, unterstützt die Stadt Schleiz Projekte und Maßnahmen dieser Stiftung.

Die Bemühungen des Vereins um Prof. Zintl, ehemaliger Direktor der Klinik für Kinder- und Jugend-Medizin am Universitäts-Klinikum Jena, zu unterstützen, "wird auch in Zukunft eine Herzens-Angelegenheit für alle Beteiligten sein", so Bürgermeister Klimpke bei der Scheck-Übergabe.

Die private Initiative hilft seit ihrer Gründung 1990, dank der großen Unterstützung durch die Bevölkerung und die Wirtschaft, die Ausstattung der Universitäts-Kinderklinik Jena (die einzige universitäre Kinderklinik in Thüringen) und anderen Thüringer Kinder-Einrichtungen zu verbessern. Darüber hinaus unterstützt die Stiftung Projekte für chronisch kranke Kinder.

JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine