Münsterland startet mit „SattelFest“ in die Saison

13.02.2006  |  Mit Kind und Kegel in die Pedale treten: Mit dem „SattelFest“ startet das Münsterland am 30. April 2006 in die neue Radfahrsaison. In vielen Orten stehen Radwandertage, Fahrradmärkte, kulinarische Genüsse und Livemusik auf dem Programm – Radelspaß für die ganze Familie garantiert. Und die ideale Gelegenheit, die ausgezeichneten und übersichtlich beschilderten Radwege des Münsterlandes kennen zu lernen.

„Baumberge on bike“: Unter diesem Motto wird zwischen 12 und 18 Uhr in Rosendahl das SattelFest gefeiert. Um 12 Uhr starten in Nottuln, Havixbeck, Coesfeld und Billerbeck Sternfahrten nach Rosendahl – auch die jeweiligen Bürgermeister treten in die Pedale. Die Umgebung des Zielortes lässt sich auf einer gemütlichen Rundtour erkunden. In Rosendahl selbst geht ab 14 Uhr ein vielseitiges Unterhaltungsprogramm über die Bühne.

„Ibbenbüren aufs Rad!" heißt es im Tecklenburger Land. Auf zwei ausgeschilderten Strecken radeln die Teilnehmer rund um Ibbenbüren. Eine Route ist für Familien geeignet, die andere eher auf geübte Radler zugeschnitten. Ziel ist der Ortsteil Uffeln, in dem ab 13 Uhr ein buntes Rahmenprogramm stattfindet. Unter anderem werden auf einem Fahrrad-Flohmarkt gebrauchte Räder und Artikel rund ums Zweirad feilgeboten.

Mit einem Radwandertag feiert Raesfeld das SattelFest. Zwischen 10 und 12 Uhr können die Teilnehmer vor der Sporthalle Erle an den Start gehen. Zur Auswahl stehen zwei unterschiedlich lange Routen. Das Radeln lohnt sich: Am Ende der Tour können die Teilnehmer bei einer Verlosung ein Fahrrad gewinnen.

Einen großen Radfahr- und Wandertag organisiert Gescher. Am Rathaus starten mehrere Touren, an denen traditionell viele Familien teilnehmen. Alle Aktiven erhalten am Ziel eine Urkunde. Abgeschlossen wird der Tag mit einem gemeinsamen Essen.

Eine aktuelle Übersicht aller Veranstaltungen zum „SattelFest“ am 30. April 2006 bietet die Internetsite www.sattelfest2006.de.

JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine