Sicher radeln in der Dunkelheit

20.12.2004  |  [pressedienst-fahrrad] Neue Beleuchtungen und verbesserte Reflektoren bringen Radlern in der dunklen Jahreszeit mehr Sicherheit. Nach wie vor verlangt der Gesetzgeber wenig; die Fahrradbranche bietet viel.

Die StVZO schreibt den Fahrrad-Herstellern nur Minimalbeleuchtungen mit Dynamo vor. Nach dem aktuellen Stand der Technik dürfte allerdings kein Radfahrer mehr bei Dunkelheit übersehen werden – wenn er selber nachrüstet. Eigenverantwortung ist gefragt!

Reflektoren: auch auf den Reifen

Reflektoren sind die guten Schutzgeister der Nacht. Immer beliebter sind Reflexstreifen auf den Reifen. „Während Speichenreflektoren häufig verloren gehen, ist die Version am Pneu stabil und leicht. Steht das Fahrrad, dann leuchtet ein ganzer Ring, statt nur der kleine Speichenreflektor“, erklärt Carsten Zahn vom Reifenhersteller Schwalbe (www.schwalbe.com) die Vorteile. Die Reflexreifen sind auch juristisch ein vollwertiger Ersatz für Speichenstrahler(gem StVZO §67, Absatz 7).

JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine