21. Juli - von Albertville nach Val Thorens - 135 km, 4563 hm

L’Étape du Tour: Zur höchsten Berg-Ankunft der Tour

Foto zu dem Text "L’Étape du Tour: Zur höchsten Berg-Ankunft der Tour"
| Foto: letapedutour.com

06.07.2019  |  (rsn) - Die 29. Ausgabe des Jedermann-Rennens der Tour de France, genannt L’Étape du Tour, führt am 21. Juli von Albertville nach Val Thorens. Zwar sind die 15.000 regulären Startplätze für das Hobby-Rennen auf den Spuren der letzten Berg-Etappe der Tour de France 2019 schon ausverkauft.

Wer die Ankunft auf 2365 Metern, der höchsten bisher in der Tour-Geschichte,
noch erleben möchte, hat die Möglichkeit, über ein Paket aus Unterkunft und Startplatz dabei zu sein (siehe zweiter Link hier unten). Zudem stehen noch Charity-Startplätze zur Verfügung, die an eine Spende für verschiedene wohltätige Zwecke gebunden sind. 

Die Hobbyradfahrer werden weite Teile der Original-Strecke der 20. Etappe erleben, und dabei in den französischen Alpen 135 Kilometer und 4563 Höhenmeter bewältigen.

Ein anspruchsvolles Kletterprogramm erwartet die Teilnehmer,
mit dem Aufstieg zum Cormet de Roselend (1968 m), kurz nachdem sie Albertville verlassen haben. Es folgen die Passage durch Bourg-Saint-Maurice (812 m) und eine kleine Pause für die Beine beim Durchqueren des Isère-Tals.

Dann geht's über die Cote de Longefoy (1190 m), und eine Reihe von Serpentinen in das Dorf Notre-Dame-du-Pré (1311 m). Nach der Abfahrt nach Moutiers (539 m) folgt der nahezu endlose Schlussanstieg nach Val Thorens (2365 m), das höchste Resort der Alpen. Mehr als 33 Kilometer und 1800 Höhenmeter mit einer durchschnittlichen Neigung von 5,5 Prozent sind zu bewältigen.

Das Video zur Strecke:


 
Weiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößern
JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine