3. Oktober - Münster - 130 km, 100 km, 60 km

Münsterland Giro: Strecken ausgeschildert

Foto zu dem Text "Münsterland Giro: Strecken ausgeschildert"
Strecken-Chef Leo Bröker (links) und Kollege Klaus Greshake haben in den vergangenen Tagen alle drei Routen für die Jedermann-Rennen des “Sparkassen Münsterland Giro.2019“ beschildert. | Foto: Münsterland Giro

18.04.2019  |  (rsn, ssm) - Das Training kann beginnen... Die offiziellen Strecken der drei Jedermann-Rennen des "Sparkasse Münsterland Giro" sind ab morgen fertig ausgeschildert. Vorgestellt wurden sie bereits am 10. April auf einer Pressekonferenz.

"Die Strecken sind so ausgelegt, dass Einsteiger wie ambitionierte Hobbyfahrer auf ihre Kosten kommen",
sagte Strecken-Chef Leo Bröker auf der Pressekonferenz: "In diesem Jahr führen die zwei langen Strecken schwerpunktmäßig durch das schöne Tecklenburger Land, mit durchaus sportlichen Anstiegen und rasanten Abfahrten. Die kurze Strecke über 60 Kilometer ist ideal für Einsteiger und Liebhaber von Flach-Etappen, da hier kaum Höhenmeter zu bewältigen sind."

Wer genauer wissen will, was beim 14. "Sparkassen Münsterland Giro" auf ihn zukommt, kann ab morgen auf den Originalstrecken trainieren, die dann komplett ausgeschildert sind. Zwecks besserer Orientierung befinden sich an den Streckenteilungen Schilder mit den jeweiligen Kilometerangaben, sodass die Teilnehmer sich nicht verfahren können.

Darüber hinaus sind Streckentestfahrten
und Einsteiger-Workshops geplant, die das Fahren in der Gruppe trainieren und so für mehr Sicherheit sorgen. Die Streckenpläne wie auch die GPS-Daten stehen auf der Giro-Website (siehe Link hier unten)  kostenlos zum Download bereit.

Trotz der teils anspruchsvoller Rennstrecken lohnt sich ein Blick auf die Landschaft abseits der asphaltierten Straßen. Einzigartige Kulissen, jährlich wechselnde Strecken und eine perfekte Organisation haben den Giro zu einem der beliebtesten Rennen der nationalen Jedermannszene gemacht. Die Jedermannrennen werden unter Vollsperrung ausgetragen.

Das Feld der Profis geht im Herzen von Emsdetten
an den Start. Bis zum Schluss-Sprint am Schlossplatz in Münster haben die Profis eine durchaus anspruchsvolle Strecke zu bewältigen. Das einzige Eintages-Rennen in Deutschland der HC-Kategorie hat eine Länge von rund 200 km und 1800 Höhenmeter. Das Profi-Rennen wird am 3. Oktober von 14.30 bis 16.30 Uhr zwei Stunden lang live im WDR übertragen.

Die Strecken
Profi-Rennen, 200 km:
Emsdetten, Riesenbeck, Brochterbeck, Ledde, Leeden, Lengerich, Lienen, Hagen am Teutoburger Wald, Leeden, Lengerich, Lienen, Hagen am Teutoburger Wald, Leeden, Ledde, Brochterbeck, Ladbergen, Schmedehausen, Gelmer, Münster, dreimal Rundkurs Altstadt Münster, Zielankunft Schlossplatz
Start: ca. 11/45 Uhr, 1800 Höhenmeter
Bergwertungen: zwei Mal Lengericher Berg, zwei Mal Holperdorp

Jedermann-Rennen
"Cup der Sparkasse Münsterland Ost", 60 km:
Münster, Sprakel, Gelmer, Westbevern, Brock, Schmedehausen, Gelmer, Sprakel, Münster
Start: ca. 9/20 Uhr, 300 Höhenmeter, Mindestgeschwindigkeit 26 km/h

"Cup der Westfälischen Provinzial-Versicherung", 100 km:
Münster, Sprakel, Gelmer, Westbevern, Brock, Ladbergen, Lengerich, Leeden, Ledde, Brochterbeck, Ladbergen, Schmedehausen, Gelmer, Sprakel, Münster
Start: ca. 8 Uhr, 730 Höhenmeter, Mindestgeschwindigkeit 28 km/h

"Cup der LBS", 130 km:
Münster, Sprakel, Gelmer, Westbevern, Brock, Ladbergen, Lengerich, Lienen, Hagen am Teutoburger Wald, Leeden, Ledde, Brochterbeck, Ladbergen, Schmedehausen, Gelmer, Sprakel, Münster
Start: ca. 8.40 Uhr, 1050 Höhenmeter, Mindestgeschwindigkeit 29 km/h

JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine