9. Juli - Kitzbühel - 7,5 km; 920 hm, max. 22,3 %

Kitzbüheler Horn Bike Attack: Neue Challenge am Kitz-Horn

Foto zu dem Text "Kitzbüheler Horn Bike Attack: Neue Challenge am Kitz-Horn"
| Foto: Pete Webb

15.06.2018  | 

(rsn, mrp) - Das Jedermann-Rennen auf das Kitzbüheler Horn bekommt ein „Lifting“, und soll der Auftakt einer eigenen Hobby-Serie im Zug der Österreich-Rundfahrt werden: Am 9. Juli, im Vorfeld der dritten Etappe, startet die 1. „Kitzbüheler Horn Bike Attack“. Neben Hobbyradlern sind auch E-Biker eingeladen.

Die Österreich-Rundfahrt ist erstmals eigenständiger Organisator
des legendären Rennens für Hobby-Fahrer auf das Kitzbüheler Horn. Unter dem neuen Namen „Kitzbüheler Horn Bike Attack“ findet das Rennen am Tag der Etappen-Ankunft der Österreich-Rundfahrt am Kitzbüheler Horn statt.

Der Start fällt für alle E-Biker um 11:15 Uhr, um 11:45 Uhr starten die Hobbyfahrer ohne Lizenz. Auf die Teilnehmer wartet auf einer Streckenlänge von 7,5 Kilometern, 920 Höhenmetern und maximal 22,3 Prozent Steigung einer der schwersten Berge Europas, und definitiv der steilste Rad-Berg Österreichs.

Und für alle Radsport-Begeisterten legt Kitzbühel Tourismus
heuer eine neue Radkarte auf, welche die schönsten Routen der Region für Genussradler und Biker enthält - darunter natürlich die legendäre Kitzbüheler-Horn-Auffahrt, die von einer unabhängigen Fach-Jury mit dem Titel "Great Rides" zu einer der schönsten Radausfahrten Tirols gekürt wurde.

Die "Bike Attack Kitzbüheler Horn" ist der erste Schritt, eine mehrtägige Renn-Serie rund um die Österreich-Rundfahrt ins Leben zu rufen. "Wir arbeiten intensiv daran, Hobby-Fahrern in den nächsten Jahren im Rahmen der Österreich-Rundfahrt mehr Wettbewerbe anzubieten“, sagt Tour-Direktor Franz Steinberger.

Auf die Starter der 1. „Kitzbüheler Horn Bike Attack“
wartet ein gut gefülltes Startersackerl. Zudem gibt's ein Ticket für freies Parken am Hahnenkamm-Parkplatz. „Und als besonderes Zuckerl können wir heuer erstmals allen Radsport-Fans, Gästen und allen Teilnehmern am 9. Juli eine kostenlose Auffahrt zum Alpenhaus mit der Kitzbüheler Horn-Bahn anbieten“, ergänzt Steinberger.

Im Jahr 2000 führte zum ersten Mal eine Etappe der Österreich-Radrundfahrt zum Alpenhaus am Kitzbüheler Horn, auf 1670 m. Seither ist die Bergankunft am Kitz-Horn jedes Jahr als Königs-Etappe der Tour im Programm.

Live-Übertragungen im TV und berühmte Sieger
wie Tour-Gewinner und Weltmeister Cadel Evans (Australien, Sieger 2001 und 2004) oder Georg Totschnig (A, 2000) trugen zur Popularität der Etappe bei. Den Profi-Streckenrekord vom Högler-Bauern zum Alpenhaus ( 7,1 km; 865 hm) hält Victor de la Parte mit einer Zeit von 28:20 min.

Die Strecke des "Kitz-Horn Bike Attack"
Zentrum Kitzbühel - Josef-Pirchl-Straße - Bahnhof - St.-Johanner-Straße - Lebenberg-Tunnel - Vordergrub - Walsenbachweg - Kitzbüheler-Horn-Straße (Start der Zeitnehmung) - Alpenhaus(1670 m)
JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine