23., 24. Juni - Salzkammergut/ A - 25, 75, 140, 200 km - Anmeldung bis 21. Juni

Mondsee-Fünf-Seen-Radmarathon: “der schönste Europas“

Foto zu dem Text "Mondsee-Fünf-Seen-Radmarathon: “der schönste Europas“"
| Foto: mondsee-radmarathon.com

07.06.2018  |  (rsn) - In gut zwei Wochen ist es wieder soweit: Im schönen Salzkammergut in Oberösterreich veranstalten die "Naturfreunde Mondsee" am 23. und 24. Juni bereits zum 32. Mal den "Mondsee-Fünf-Seen-Radmarathon".

Auf den vier Strecken von 25 bis 200 Kilometern waren
im vergangenen Jahr rund 2400 Starter rund um den Mondsee, und durch das Salzkammergut unterwegs. Wer noch dabei sein will: Online-Nennschluss ist der 21. Juni um 18 Uhr; Nachnennungen sind am Renn-Wochenende vor Ort bis kurz vor dem Start der jeweiligen Rennen möglich (gegen Nachmeldegebühr).

Wegen der beeindruckenden Szenerie entlang der Strecken, aber auch aufgrund der guten Organisation wurde der Mondsee-Radmarathon in den vergangenen Jahren wiederholt von den Nutzern einer österreichischen Radsport-Seite zum "schönsten Radmarathon Europas" gewählt.

Aufgrund behördlicher Sicherheits-Auflagen wurden
die Strecken A über 200 km und B über 140 km geändert. „Der Abschnitt über den Traunsee wurde gestrichen, dafür fahren wir über den Fuschlsee. Zum Schluss gibt's noch einen mittelschwerer Anstieg. Ich denke, die Strecke wurde so noch attraktiver - und vor allem sicherer“, sagt Organisator Christoph Zallinger.

Die 200-km-Königs-Tour mit 3000 Höhenmetern und fünf Seen geht zum Wolfgang-See und zweigt in Strobl zur ersten Bergwertung auf die Postalm ab. Nach 12 km Steigung (bis 12 %) geht es bergab Richtung Abtenau, und dann, nach kurzer Flachstrecke, wieder bergauf über den Pass Gschütt zum Hallstätter See.

Weiter über Bad Ischl nach Ebensee, am Fuschlsee entlang,
über die Großalm-Straße (Bergwertung) zum Attersee, und bei Nußdorf über den letzten Berg. Danach geht die Fahrt relativ flach zum Mondsee zurück ins Ziel.

Die 140-km-Runde mit 1600 Höhenmetern führt an vier Seen vorbei, die 75-km-Tour an drei. Die Veranstalter des "Mondsee Radmarathon" haben aber auch an die Familien gedacht: Auf 25 km geht's einmal um den Mondsee, gemütlich, malerisch und stressfrei.

Der Mondsee-Radmarathon ist seit 2015 fixer Bestandteil
der sechs Rennen umfassenden "Austria Top-Tour", und des beliebten „Consul-Senior-Marathon-Cup“. Zum sechsten Mal findet zudem das „Handbike-Race“ statt, bei dem der Mondsee ein- oder zweimal zu umrunden ist.

Bereits am Samstag gibt's am  Marktplatz ab 15 Uhr das "2. Baumhaus Kids-Race"  für den Radsport-Nachwuchs von ein bis zwölf Jahren. Anschließend werden die Mountainbiker ihre Runden drehen - ein spektakuläres Rennen für Teilnehmer und Zuschauer.

Die Siegerehrung der Kids und Mountainbiker in Mondsee
wird vom Rock-Duo "taxless" umrahmt: Bis 22 Uhr geben die zwei Musiker Rock-Klassiker zum Besten - parallel zur legendären Kaiserschmarrn-Party.

Ein vielseitiges Rahmenprogramm unterhält während des Renn-Wochenendes auch mitgereiste Familien-Mitglieder. Im Ziel-Gelände verkürzt am Renntag ein Weißwurst-Frühschoppen mit Live-Musik die Wartezeit. Übrigens ist im Startgeld auch ein Eintritt ins Alpensee-Bad inbegriffen.

Weiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößern
JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine