20. März - Yas Marina Circuit/ Abu Dhabi

Chasing Cancellara: Spektakulärer Auftakt in der Wüste

Von Simon von Allmen

Foto zu dem Text "Chasing Cancellara: Spektakulärer Auftakt in der Wüste"
| Foto: chasingcancellara.com

21.03.2018  |  Was für ein Auftakt! Die Renn-Serie "Chasing Cancellara 2018" ist vorgestern auf dem Yas Marina Circuit von Abu Dhabi gestartet. Der spektakuläre Formel-1-Kurs hat mit mehreren Premieren einen würdigen Rahmen geboten. 

Es war nicht nur das erste von acht Events der Saison 2018, sondern auch das einzige Nachtrennen und das erste internationale Rennen. Im Rahmen des "TrainYas"-Events mit knapp 3000 Besuchern zeigt sich Fabian Cancellara hochmotiviert - und immer zu haben für einen letzten Tip, oder auch ein Foto.

Zweier-Teams forderten den zweifache Olympia-Sieger via Qualifikation und Final-Runde auf der Rennstrecke heraus. Nach der Qualifikation starteten die schnellsten drei Teams der jeweiligen Kategorie in umgekehrter Reihenfolge mit einem Zeitvorsprung, am Ende gejagt von Cancellara.

In einem packenden Finale holte Cancellara einige Finalist/innen ein und überquerte als Achter die Ziellinie. Ein Frauen-Team hat die Ziellinie als erstes passiert, dicht gefolgt von fünf männlichen Athleten und Fabian.

"Es war ein traumhafter Auftakt für Chasing Cancellara, an einer einzigartigen Sportstätte“, sagte Cancellara nach seinen Einsätzen: "Ich möchte mich ganz herzlich bei unseren lokalen Partnern Super Sports und Yas Marina Circuit, sowie den internationalen Sponsoren Gore, Trek und IWC bedanken, dass dieser geniale Start möglich war.“

Simon von Allmen ist Pressesprecher des Veranstalters Human Sports Management AG.

Die weiteren Termine:
4. Mai, "Bike Days", Solothurn, CH
24. Juni, Disentis - Andermatt, CH, Bergzeitfahren
19. August, Aigle - Villars-sur-Ollon, CH, Bergzeitfahren
26. August, Aarhus, DK
2. September, Kopenhagen, DK
8. September Follonica, I
22. September, "Cornèrcard Cancellara Challenge", Lugano, CH, Bergzeitfahren

Beim Zeitfahren gibt es jeweils eine neutralisierte Strecke zum Warmfahren. Die Zeitnahme ist dann zwischen zehn und 15 Kilometer lang, und hat zwischen 500 und tausend Höhenmeter. Cancellara legt eine Zeit vor, die es zu schlagen gilt. Wer es schafft, den Champ zu unterbieten, wird mit einem "Fabian-Cancellara-Bezwinger-Zertifikat" geehrt.(d. Red.)

Weiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößern
JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Rothaus RiderMan (GER, 21.09.)